TVB trotzt dem Tabellenführer einen Punkt ab

Mit einer sehr couragierten Leistung gelingt es dem TV Bittenfeld II dem ungeschlagenen Tabellenführer SG Pforzheim/Eutingen mit einem 22:22-Unentschieden einen Punkt zu entreißen.

Die Mannschaft um Trainer Thomas Randi hatte sich für dieses schwere Heimspiel enorm viel vorgenommen. Von Beginn an zeigte sich der Abwehrverbund um das Innenblock-Duo Andreas Maier und Alexander Bischoff sattelfest. Wie bereits vergangene Woche ermöglichte die sehr gute Defensivarbeit einschließlich eines hervorragend aufgelegten Torhüters Daniel Sdunek einen Start nach Maß. Innerhalb kürzester Zeit konnte sich der TVB auf 4:2 absetzen. Beeindruckend war dabei auch die Kaltschnäuzigkeit in der Offensive, die ein ums andere Mal den ehemaligen Bundesliga-Torwart Bastian Rutschmann überwindete.

Während der TVB im Kollektiv zu überzeugen wusste, kristallisierten sich bei den Pforzheimern immer mehr die Spieler Manuel Mönch und Jonathan Buck als Aktivposten in der Offensive heraus. Zusammen erzielten sie 15 der 22 Treffer.

In der 24. Spielminute war es Fabian Kornmann, der die höchste Bittenfelder Führung erzielte. Mit einem fulminanten Rückraumtreffer erzielte er den 10:7 Spielstand. Diese Drei-Tore-Führung hatte jedoch nicht lange Bestand. Nur drei Minuten später erzielte der Pforzheimer Tom Schlögl den 10:10 Ausgleich. Der TVB lies sich nicht aus der Ruhe bringen und erzielte mit einem Kempatreffer das 11:10 Halbzeitergebnis.

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörten dann den Gästen aus Pforzheim. Innerhalb kürzester Zeit drehten sie das Spiel und zogen schnell auf 12:15 weg. Die Bittenfelder nutzen bereits nach 36 Spielminuten die erste Auszeit der zweiten Hälfte, um sich taktisch neu aufzustellen. Diese Maßnahme zeigte Wirkung. Der TVB kämpfte sich Tor für Tor wieder heran und drehte das Spiel erneut zu einer Drei-Tore-Führung. Der erst 17-jährige Fynn Nicolaus erzielte in der 47. Spielminute das 19:16 für die Hausherren. Doch auch diese Führung konnten die Bittenfelder nicht verteidigen und gerieten einmal mehr in Rückstand. Manuel Mönch erzielte mit seinem zehnten Treffer das 21:22 für die SG. Sekunden vor Schluss gelang Nick Haspinger dann doch noch der viel umjubelte Ausgleichstreffer zum 22:22 Endstand. Am Ende steht ein verdientes Unentschieden in einem sehr guten und intensiven BWOL-Spiel.

Lange kann sich der TVB jedoch nicht ausruhen. Am Sonntag treffen die Bittenfelder auf den direkten Tabellennachbarn TSV Zizishausen. Der Blick auf die Tabelle verdeutlicht die Wichtigkeit des Spiels, denn nahezu die halbe Liga befindet sich nun im Abstiegskampf.

Es spielten: Sdunek, Rica-Kovac, Wisst, Widmaier, Bischoff (6/2), Gille (2), Kienzle (4), Haspinger (4), Nicolaus (1), K. Wissmann, Maier, Heling (1), Kornmann (1), Y. Wissmann (3)

Young Boys mit Problemen in Pfullingen

JSG Echaz-Erms – TV Bittenfeld 1898 23:26

Nach einer nicht ganz idealen Trainingswoche mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen hatte die U17 vor allem in der zweiten Hälfte große Probleme gegen individuell gut ausgebildete Hausherren. Nur dank der konzentrierten Leistung in Halbzeit 1 konnten der TVB am vergangenen Samstag die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

In der ersten Hälfte zeigten die Gäste aus Bittenfeld eine durchweg konzentrierte Leistung und konnten sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase langsam absetzen. Vor allem Luca Mauch war ein den ersten Minuten immer wieder erfolgreich. Die Young Boys verteidigten die Achse Rückraum-Kreis sehr gut und konnten aus der stabilen Abwehr heraus dann immer wieder in den Gegenstoß gehen und gingen verdient mit 10:16 in die Halbzeit.

Auch die ersten Minuten der zweiten Halbzeit waren vielversprechend. Man konnte die Gastgeber auf sechs Toren Abstand halten. Dann kam allerdings ein Bruch in das Angriffsspiel der Bittenfelder Jungs. Immer wieder wurden klare Torgelegenheiten vergeben, was die JSGler auszunutzen wussten und Tor um Tor heranrückten. Gegen Ende des Spiels versuchten es die Hausherren beim Stand von 22:24 dann nochmal mit einer Manndeckung, die Dank einer Parade von Joshua Scheiner und den Toren von Sören Winger und Lasse Siebel keine Wirkung mehr zeigen sollte.

Die Young Boys beenden die Hinrunde damit auf Tabellenplatz drei und halten alle Chancen auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft offen. Kommenden Sonntag kommt es dann zum interessanten Aufeinandertreffen mit den Rhein-Neckar-Löwen. Der Tabellenführer hat seine einzigen Minuspunkte aus Bittenfeld mitgenommen und möchte sich dafür sicherlich revanchieren. Die Young Boys müssen sich in der kommenden Trainingswoche nun besonders hart und intensiv um sich dem Vorhaben der Löwen entgegenzustellen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in der Stadthalle in Östringen.

Es spielten: Joshua Scheiner (TW), Fabian Bauer (TW), Joe Traub (4), Dalio Uskok (1), Din Mekic, Nick Baumholz, Luca Mauch (5), Sören Winger (2), Paul Wenagel (3), Lasse Siebel (5), Finn Klein (6), ffffff