Ein Training mit den Wild Boys

Ihr spielt Handball in der Region? Ihr wolltet schon immer einmal von einem echten Handballprofi gecoacht werden und Tipps von einem Bundesliga-Spieler erhalten?
Der TVB ermöglicht Euch und Eurer Mannschaft genau das!

Egal in welcher Liga ihr spielt, egal ob männlich, weiblich, Jugend oder aktive Mannschaft – die WILD BOYS kommen in Euer Training und gestalten eine individuell auf Euer Team abgestimmte Trainingseinheit. Neben den klassischen Trainingsübungen eines Profis, zeigen Euch die WILD BOYS gerne ihre liebsten Tricks.

Im Anschluss an das anstrengende Training gibt es natürlich noch die Möglichkeit den Bundesliga-Spielern des TVB Fragen zu stellen und in einem persönlichen Gespräch näher kennenzulernen.

Meldet Euer Team einfach per Mail an ck@tvbstuttgart.de an um einen passenden Trainingstermin zu vereinbaren – und schon bald trainiert Ihr mit den Profis.

Infos zum Training:
* Eine Mannschaft von 7-20 Spielern
* Handballverein im Umkreis von Stuttgart (ca. 40km)
* Vereinspartner werden und euch alle Vorteile sichern (verschiedene Vergünstigungen auf Tickets, Einladung zum „Tag der Kooperationsvereine“, Einlaufkids, Mediale Präsenz ihres Vereins)

Unsere Jungs freuen sich schon sehr, bei Euch in der Halle vorbeizuschauen.

B2 verschenkt Punkte in den Schlussminuten

B-Jugend Württembergliga: TV Bittenfeld 2 – HSG Albstadt 19:23 (9:8)

Nach drei Niederlagen in Folge gegen Spitzenteams, wollten die TVB-Jungs gegen Albstadt mal wieder ein positives Ergebnis erreichen. Leider konnte man aber auch dieses Mal nicht in Bestbesetzung antreten.

Die Gastgeber verschliefen den Start und lagen schnell mit 1-4 in Rückstand. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte stabilisierte sich die Abwehr und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (4-4) übernahm das Team Mitte des ersten Durchgangs sogar die Führung (8-6). Allerdings gelang in den restlichen Minuten bis zur Pause lediglich noch ein Tor. Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Die Führung wechselte dauernd. Auch ein Zwei-Tore-Rückstand (15-17) konnte durch drei Tore nacheinander gedreht werden. In dieser Phase (18-17 nach 42 min) hatten die Blau-Weißen die Chance sich in Ballbesitz und Überzahl wieder etwas abzusetzen. Doch zwei unnötige Ballverluste nutzten die Gäste zur erneuten Führung. Bis zum 19-19 blieb die Begegnung noch eng, doch in den Schlussminuten geriet unser Team „Under Pressure“ und reihte erneut Ballverluste und Fehlwürfe aneinander. Die HSG nahm diese Geschenke dankend an und erzielte daraus noch vier weitere Treffer. In einem Spiel auf Augenhöhe, welches eigentlich keinen Sieger verdient hatte, verschenkte unser Team letztendlich zumindest einen Punkt. Die Blau-Weißen haben jetzt zwei Wochen Pause und werden in dieser Zeit versuchen, die vorhandenen Schwächen abzustellen. Am Samstag 09.11.2019 gastiert dann die HSG Hohenlohe in der Gemeindehalle. Es bleibt zu hoffen, dass dort die Mannschaft wieder einmal in vollzählig antreten kann.

Der TVB: Dennis Stegemeyer (Tor), Noah Behling, Tim Metzger, David Martenka, Julian Stängle, Maximilian Zeisler, Matteo Krejzek, Rinor Haxhimehmeti, Robert Gierer, Dennis Brudermüller, Roman Wildenauer, Luke Fritz

Die Dritte siegt gegen Schmiden 2

Männer Landesliga: TV Bittenfeld 3 – TSV Schmiden 2  31:26

Am Samstag den 19.10 war in der Bittenfeld Heimspieltag. Nach den Spielen der Vierten und der A2 trat der TVB im dritten Spiel des Tages gegen die zweite Mannschaft des TSV Schmiden an.

Die Hausherren waren direkt von Beginn an die bessere Mannschaft und konnten sich schnell absetzen. Schon nach gut sieben Minuten war der Schmidener Trainer zu einem Timeout gezwungen und die Bittenfelder 7:3 in Führung. Die Gäste gaben sich jedoch kämpferisch und konnten bis zur 19. Minute auf ein Tor Rückstand herankommen. Daraufhin konnte sich der TVB wieder absetzen, verspielte die Führung aber bis zur Halbzeit wieder. In der ersten Halbzeit konnte die Dritte Phasenweise überzeugenden Handball zeigen, aber durch Unaufmerksamkeiten in der Deckung und eine schlechte Chancenverwertung ließ man die Gäste immer wieder herankommen und ging mit einem 15:15 in die Pause. Die zweite Hälfte konnte der TVB3 souveräner gestalten. Direkt nach der Pause gingen die Hausherren in Führung, welche man bis zum Ende auch nichtmehr aus der Hand gab. Bis auf eine kleinere Schwächephase in der 50. Minute, in welcher sich die Schmidener auf ein Tor herankämpfen konnten, ließ man den Gästen in der zweiten Hälfte kaum eine Chance. Der erste Sieg der Dritten veränderte die Tabellensituation leider nicht und die Bittenfelder sind immer noch auf dem 13. Tabellenplatz. Am Freitag den 25. Oktober geht es in Kornwestheim um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der TVB: Dietmar Schmalzried, Quentin Schnetzer, Florian Kruck (2), Ioannis Savvidis, Leander Schnetzer, Silas Müller (5), Pascal Luithardt (1), Sebastian Luithardt (5), Robin Wilms, Jens Baumbach (7), Felix Hoffmann (6), Wolfgang Federhofer (2), Fynn Fröschle (3)

Interview mit Zharko Peshevski

Welche Faktoren waren für dich ausschlaggebend bei der Entscheidung zum TVB zu wechseln?

Jeder Profi-Handballer träumt davon eines Tages in der Champions-League oder der Bundesliga zu spielen. Sie ist eine der besten, wenn nicht die beste Liga der Welt. Ich konnte das Angebot nicht ausschlagen.

Hast du dich in Stuttgart gut eingelebt?

Der Verein und das Umfeld haben wir bei der Eingewöhnung sehr geholfen. Es ist alles hochprofessionell und gut koordiniert. Sowohl meine Mitspieler als auch alle Angestellten des Vereins haben mich sehr gut aufgenommen und mir die Eingewöhnungszeit sehr einfach gemacht. Dafür bin ich ihnen dankbar.

Gemeinsam mit Rudi, Adam, Elvar und Robert belegt ihr einige Male in der Woche einen Deutschkurs. Fällt es dir schwer die Sprache zu lernen?

Für mich persönlich ist es nicht einfach. Ich kam davor noch nie mit der deutschen Sprache in Kontakt. Der Unterricht ist aber sehr wichtig für uns und wir lernen jedes Mal etwas Neues dazu. Ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich Fortschritte mache, um auch die Kommunikation zu meinen Mitspielern während des Spiels weiter zu verbessern.

Welche Ziele hast du mit dem TVB?

Unser langfristiges gemeinsames Ziel ist der Klassenerhalt. Aber wir versuchen auch von Spiel zu Spiel uns weiterzuentwickeln und auf lange Sicht gesehen, möchten wir uns jede Saison natürlich verbessern.

Auf welchen Gegner / Hallen freust du dich in der Bundesliga ganz besonders?

In der Bundesliga kann man sich auf jedes Spiel nur freuen. Gerade für mich, der aus dem Ausland kam und neu in der Liga ist, wird jedes Spiel zu einer Prüfung. Ich genieße einfach jeden Moment hier.

Erster Dämpfer für die U17 in der BWOL

JSG Balingen-Weilstetten – TV Bittenfeld 1898 31:30

Mit einer insgesamt zu schwachen Leistung in der Defensive verliert die U17 des TVB verdient ihr erstes Saisonspiel. Zu keiner Zeit des Spiels konnten die Young Boys dem hohen Angriffsdruck der Hausherren standhalten. Allein der verbesserten Leistung im Angriff ist es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht deutlicher ausfiel.

Das Spiel begann zunächst vielversprechend. Gleich im ersten Angriff der Hausherren konnte man über die offensive Abwehrarbeit einen Ballgewinn erzeugen. Leider wurde der im darauffolgenden Angriff gleich wieder weggeworfen und nach einem weiteren technischen Fehler, dem darauffolgenden Gegenstoß der JSG, einem verworfenen 7m, konnte der TVB erst nach 3 Minuten das erste Mal erfolgreich abschließen. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurde klar, dass das Spiel schwer werden würde. In einem offenen Schlagabtausch wechselte die Führung zwischen den beiden Teams, wobei die Gastgeber länger die Führung behaupten konnten. Egal was die Young Boys in der Abwehr der JSG entgegenstellten, auf alles hatten die Hausherren eine Antwort und so ging es mit 17:15 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurde das Bild in der Abwehr nicht besser. Die Angriffe konnten oft lange verteidigt werden bis immer wieder individuelle Fehler in der Abwehr letztlich doch zu einem Gegentor führten. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich die JSG auf bis zu vier Tore absetzen. Unseren Young Boys muss hier ein Lob ausgesprochen werden: der TVB steckte zu keiner Zeit des Spiels auf und kämpfte sich noch einmal auf 30:30 kurz vor Ende des Spiels heran. In der Schlussphase wurde es dann noch einmal hektisch und der letzte Wurf musste aus einer fast unmöglichen Situation genommen werden und wurde daher leider vergeben.

Die Jungs können aus dieser Niederlage nur lernen und gestärkt in die nächsten Begegnungen gehen. Am kommenden Wochenende steht nun das Heimspiel gegen den TuS Helmlingen an. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr in der Gemeindehalle. Direkt im Anschluss findet das Jugendbundesligaspiel der U19 gegen die JSG Balingen-Weilstetten statt.

Es spielten: Joshua Scheiner (TW), Fabian Bauer (TW), Joe Traub (5), Dalio Uskok (6), Din Mekic (1), Nick Baumholz (1), Luca Mauch (3), Sören Winger (2), Paul Wennagel (4), Lasse Siebel (3), Finn Klein (4), Joey König (1) fffff