“Es war natürlich unglaublich geil hier zu gewinnen.”

Jürgen Schweikardt: “Ich bin unglaublich stolz, wie die Mannschaft heute gekämpft und gespielt hat und, dass wir gegen so ein starkes Team auswärts gewonnen haben. Vor allen Dingen die erste Halbzeit war überragend, in der Jogi einen großen Anteil an der Führung hatte. Des Weiteren sind noch zu nennen: Adam Lönn, der am Ende zwar etwas unglücklich agierte, aber bis dahin überragend gespielt hat. Samuel Röthlisberger, der es zusammen mit Dominik Weiß in der Abwehr wirklich sehr gut gemacht hat. Viggó Kristjánsson zeigte, eigentlich wie jede Woche, seine Kaltschnäuzigkeit, vor allem vom Siebenmeterstrich. Aber es war klar, wenn wir hier gewinnen wollen, dann brauchen wir eine wirklich gute Leistung. Die haben wir heute abgeliefert und am Ende hat uns, wie auch schon in Balingen, Primoz Prost den Sieg gerettet. Jetzt freuen wir uns sehr über 7:3 Punkte.”

Bennet Wiegert: “Wir haben das Spiel mit Sicherheit nicht in der zweiten Halbzeit verloren, sondern in der ersten Halbzeit, wo wir den Kopf verlieren und zu viel wollen. Jeder einzelne will sich in dieser Phase mit seiner eigenen individuellen Qualität dagegen wehren und das muss man halt mannschaftlich lösen, sodass man mit 2-3 Toren weniger in die Halbzeit geht und dann ist das durchaus zu Hause aufzuholen. Aber das haben wir uns in der ersten Halbzeit zu schwer gemacht und sind mit einem zu großen Abstand in die Kabine gegangen. Bei aller Moral, die wir dann in der zweiten Halbzeit liefern, darf uns das in dieser Art und Weise nicht passieren.”

Viggó Kristjánsson: “Es war natürlich unglaublich geil hier zu gewinnen. Es war glaube ich der erste Sieg des TVB überhaupt gegen Magdeburg, von daher sind wir sehr zufrieden mit den zwei Punkten. Wir wussten, dass die Magdeburger momentan viele Spiele in der Bundesliga und in Europa haben. Wir haben uns sehr gut auf das Spiel vorbereitet. In der ersten Halbzeit gelang es uns mit Jogi hinten drin einen Vorsprung zu erarbeiten. In der zweiten Halbzeit war es zwar nochmal eng, aber zum Glück können wir die beiden Punkte jetzt mit nach Stuttgart nehmen.”

Johannes Bitter: “Ich bin unglaublich stolz, dass wir heute hier gewinnen. Primoz ist ein überragender Torhüter, der wie schon gegen Balingen uns den Sieg heute gerettet hat. Es ist natürlich optimal, dass wenn es bei mir nicht mehr perfekt läuft, wir wechseln können und dann Primoz reinkommt und gleich freie Würfe wegnimmt.”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans