TVB unterliegt deutlich in Gummersbach

Nach der Länderspielpause startete der TVB Stuttgart an diesem Sonntag wieder in den Ligaspielbetrieb und damit auch in die heiße Phase der Saison 2023/24 in der LIQUI MOLY HBL. Das Team um Cheftrainer Michael Schweikardt musste auswärts beim VfL Gummersbach ran. Kai Häfner, der zuletzt Probleme mit dem Fuß hatte, war rechtzeitig wieder fit geworden. Die Langzeitverletzten Max Häfner, Lukas Laube und Jonas Truchanuvičius standen weiterhin nicht zur Verfügung. Nach einer engen ersten Hälfte lief bei den Stuttgartern in Halbzeit zwei nicht mehr viel zusammen und so muss sich der TVB auswärts mit 35:27 geschlagen geben.

Die Heimmannschaft startete mit Ballbesitz in die Partie, nach Ballgewinn ging der TVB jedoch direkt per Tempogegenstoß durch Daniel Fernández mit 0:1 in Führung. In den ersten Minuten der Partie gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Der TVB legte vor, der VfL zog nach. Nach sieben Minuten konnte Gummersbach dann durch Ballgewinn in der Abwehr ins leere Tor des TVB werfen und so zum ersten Mal in Führung gehen. Im Anschluss erhöhte das Heimteam auf +2 und dann auf +3 – 10:7. Kai Häfner verkürzte kurze Zeit später wieder und erzielte nach 17 Minuten bereits seinen Treffer Nummer 4.

Kurz darauf nahm Michael Schweikardt die erste Auszeit und damit einhergehend wurde auch ein Wechsel im Tor der Gäste vorgenommen. Heinevetter kam für Vujović, der bis zu diesem Zeitpunkt mit nur einer Parade nicht ins Spiel fand. Heinevetter´s zweite Parade lies den TVB zwei Minuten vor der Halbzeit wieder bis auf ein Tor herankommen, was den Trainer des VfL Gummersbach, Guðjón Valur Sigurðsson, zu seiner ersten Auszeit zwang. Mit diesem Abstand ging es bei 17:16 in die Halbzeitpause.

Kai Häfner stellte nach dem Start in die zweite Hälfte den Ausgleich wieder her und Silvio Heinevetter gab dem TVB kurz darauf die Chance, wieder in Führung zu gehen, welche Hanusz jedoch nicht nutzen konnte. Tibor Ivanišević kam sehr gut aus der Pause zurück und machte den Stuttgartern das Leben schwer. Durch 4 Paraden des Keepers nach 41 Minuten führte Gummersbach mit 23:18. Kurze Zeit später konnte der TVB noch mal bis auf drei Tore rankommen. Dann unterliefen den Gästen jedoch zu viele technische Fehler, was der VfL auszunutzen wusste. Beim Stand von 29:22 sah Heinevetter nach 5 Paraden in der 49. Minute die roten Karte und musste vom Feld. Am Ende gewann der VfL Gummersbach verdient mit 35:27 und der TVB Stuttgart reiste ohne Punkte die Heimreise zurück.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!