Deutschland steht im Halbfinale

Das Finalwochenende der EHF EURO 2024 in Deutschland steht auf dem Programm. Austragungsort ist die Lanxess Arena in Köln. Mit Deutschland, Dänemark, Schweden und Frankreich befinden sich noch vier Nationen im Rennen um den Titel bei der Europameisterschaft.

Kai Häfner ist der einzige WILD BOY, der noch um den Sieg der Europameisterschaft mitspielt. Nach einer schlechten Partie gegen Österreich gab man den Einzug ins Halbfinale zunächst aus der eigenen Hand. Mit einer starken Schlussphase konnte man allerdings doch noch ein Unentschieden aus der Begegnung mitnehmen. Mit dem Sieg gegen Ungarn ging die DHB-Auswahl dann einen entscheidenden Schritt in Richtung Halbfinale. Mit einer grandiosen Partie ließ man den Ungarn in der zweiten Halbzeit vor einer lautstarken Heimkulisse keine Chance mehr. Kai Häfner steuerte vier Tore bei. Dank des Spielplans wusste man vor der letzten Hauptrundenpartie gegen Kroatien bereits, dass man nicht mehr punkten muss. Somit war die einzige Niederlage in der Hauptrunde gegen die Kroaten bedeutungslos. Im morgigen Halbfinale wartet um 20:30 Uhr der Titelfavorit Dänemark.

Miljan Vujović verpasste mit Slowenien an die guten Leistungen der Gruppenphase anzuknüpfen. Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Hauptrunde gegen Schweden und Portugal war ein Halbfinalticket rechnerisch nicht mehr möglich. Die Slowenen gaben sich keinesfalls geschlagen und gewannen gegen Niederlande in der Folge. Die schon zu dem Zeitpunkt sicher für das Halbfinale qualifizierten Dänen bezwang man auch, diese spielten mit der B-Auswahl. Damit haben sich die Slowenen noch den dritten Platz in der Hauptrunde gesichert und treffen im Spiel um Platz 5 auf Ungarn. Der Stuttgarter Torhüter spielte noch keine Sekunde bei dieser EM.

Egon Hanusz gelang es mit Ungarn ebenfalls nicht, die gute Gruppenphase in der Hauptrunde zu bestätigen. Nach einer Niederlage gegen die bei dieser EM überraschend starken Österreicher, gewann man zunächst gegen Kroatien und hatte beste Chancen auf das Erreichen des Halbfinales. Der Knackpunkt war das Spiel gegen das DHB-Team, in welchem sie in der zweiten Halbzeit kein Mittel fanden, die Gastgeber dieser EM zu stoppen. Vor allem Julian Köster fand immer wieder die Lücken in der Abwehr und war mit acht Toren bester Werfer. Trotz einer weiteren Niederlage im letzten Spiel und damit einem Sieg und drei Niederlagen in der Hauptrunde stehen sie im Spiel um Platz 5.

Fotoverweis: kolektiff images/EHF

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

TVB-KARRIERETAG

Im Rahmen des Heimspiels gegen den SC DHfK Leipzig am 7. März findet der TVB-Karrieretag ab 14:00 Uhr statt!

Dazu wird es in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle im Saal 1 Infostände von Unternehmen aus der Region unseres Netzwerks geben. Diese informieren über ihr Job-, Ausbildungs- und Studienangebot. Der Zugang zum Karrieretag ist auch ohne Ticket für die Bundesligabegegnung möglich. 

Also: Schnappt euch eure Freunde und kommt zum Karrieretag!