Road to Köln und Hamburg

Vor einer Woche startete die EHF EURO 2024 in Deutschland mit dem Auftaktspiel gegen die Schweiz. Gestern fanden die letzten Spiele der Gruppenphase statt und damit wurden die letzten Entscheidungen getroffen, welche Nationalmannschaften in die Hauptrunde in Köln und Hamburg einziehen. Die Hauptrundenspiele der Gruppe des DHB-Teams werden in der Lanxess Arena in Köln und die Partien der zweiten Gruppe in der Barclays Arena in Hamburg ausgetragen.

Kai Häfner zieht mit der deutschen Handballnationalmannschaft als Gruppenzweiter in die Hauptrunde ein. Am gestrigen Abend musste man sich zum ersten Mal bei dieser Heim-EM geschlagen geben. Nach einer großen kämpferischen Leistung behielten die Franzosen am Ende die Oberhand und konnten die Begegnung mit 33:30 für sich entscheiden. Bester Werfer der deutschen Auswahl war Spielmacher Juri Knorr. Kai Häfner erzielte vier Tore bei der gestrigen Niederlage. In der Hauptrunde mit Deutschland befinden sich Frankreich, Kroatien, Ungarn, Österreich und Island. Alle Spiele des DHB-Teams finden in der Lanxess Arena in Köln statt.

Lukas Laube scheidet mit der Schweiz in der Gruppenphase der EHF EURO 2024 aus. Nach der Auftaktniederlage gegen Deutschland sorgten die Eidgenossen mit einem Unentschieden gegen Frankreich nochmal für eine echte Überraschung in der Gruppe A. Lukas Laube wurde bei diesem Spiel mit neun Toren zum „Player of the Match“ gekürt. Beim letzten Spiel gegen Nordmazedonien konnten sie die gute Leistung nicht bestätigen und verloren ihr letztes Spiel bei dieser Europameisterschaft. Allerdings war aufgrund des Siegs von Frankreich gegen Deutschland die Begegnung in Bezug auf ein Weiterkommen bedeutungslos. Andy Schmid steuerte in seinem letzten Spiel bei einem internationalen Turnier nochmals 12 Tore bei. Wir verneigen uns vor einer großen Karriere.

Miljan Vujović zieht mit Slowenien ebenfalls in die Hauptrunde ein. Die slowenische Auswahl ist mit einer weißen Weste nach drei Siegen für die Hauptrunde in Hamburg qualifiziert. In einer Gruppe mit den Faröer Inseln, Polen und Norwegen setzte man sich nach starken Leistungen entscheidend durch. Am Montagabend sicherte man sich in einem echten Handballkrimi den Gruppensieg in der letzten Minute der Partie gegen Norwegen. Miljan Vujović blieb bislang nur die Reservistenrolle als dritter Torhüter. In der Hauptgruppe mit Slowenien befinden sich Norwegen, Portugal, Dänemark, Niederlande und Schweden.

Egon Hanusz ist mit der ungarischen Auswahl für die Hauptrunde in Köln qualifiziert und trifft dort unter anderem auf die deutsche Auswahl. In der starken Gruppe C setzte man sich gegen Montenegro, Serbien und Island in München durch. Mit drei Siegen geht es für die Ungarn nach Hamburg. Spielmacher Egon Hanusz glänzte besonders beim hohen Sieg gegen Island zum Abschluss der Gruppenphase. Fünf Tore steuerte der Mittelmann bei und war damit entscheidend am Gruppensieg der Ungarn beteiligt.

Daniel Fernández muss mit den Spaniern bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten. Nach acht Halbfinalteilnahmen in Folge ist für die spanische Auswahl nach dem Unentschieden gegen Österreich das frühe Aus bei der EHF EURO 2024 besiegelt. Im entscheidenden Spiel am gestrigen Abend in Mannheim gelang es ihnen zu keinem Zeitpunkt der Partie, sich von den Österreichern abzusetzen. Zudem sah Denker und Lenker des spanischen Angriffs Alex Dujshebaev nach einem Foul an Lukas Hutecek bereits früh in der 26. Minute die Rote Karte. Daniel Fernández überzeugte in der Spielzeit, die er auf der Platte bekam. Beim einzigen Sieg der Südländer gegen Rumänien wurde er zudem zum „Player of the Match“ gekürt. Acht Tore erzielte der Linksaußen in der Gruppenphase.

Fotoverweis: kolektiff images/EHF

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!