TVB muss sich Erlangen geschlagen geben

Zum Abschluss der Hinrunde der Saison 2023/24 in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga ist der HC Erlangen an diesem Freitagabend zu Gast gewesen. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag in Düsseldorf wollte sich der TVB Stuttgart vor heimischer Kulisse heute von einer anderen Seite präsentieren. Dennoch mussten sich die WILD BOYS nach einer hochspannenden Partie mit 29:30 den Erlangern geschlagen geben.

Miljan Vujović startete mit einer spektakulären Parade in die Begegnung. Der Abpraller landete bei Adam Lönn, der das Spiel schnell machte und seinen Kreisläufer Lukas Laube fand, der souverän zum ersten Tor des Abends verwandelte. Die WILD BOYS fanden gut in die Begegnung und ließen die Franken offensiv nicht in die Partie kommen. Max Häfner erzielte sein erstes Tor am heutigen Abend nach einer starken Einzelaktion – 3:1 in der 6. Spielminute. In den Folgeminuten kündigte sich auch der HC Erlangen an, mit einem 4-Tore-Lauf übernahmen sie erstmals die Führung. Erneut war es Adam Lönn, der mit einem Zuspiel Lukas Laube am Kreis bediente, dies war bereits das dritte Tor vom Schweizer nach Vorarbeit des Schweden – 5:5 nach 13 gespielten Minuten. Im Angriff leisteten sich die Hausherren nun einfache Fehler und zu schnelle Abschlüsse. Die Franken nutzten diese konsequent aus und erhöhten in Person von Routinier Sebastian Firnhaber auf 5:8. Auf der anderen Seite tankte sich der Rückraumlinke Fynn Nicolaus durch und erzielte mit voller Willenskraft sein erstes Tor an diesem Abend. Miljan Vujović war in dieser ersten Halbzeit immer wieder die Endstation für die Offensive der Gäste und der entscheidende Faktor, dass sich der TVB Stuttgart wieder in die Partie zurückkämpfte. Egon Hanusz nahm mit einer Körpertäuschung Gegenspieler Nico Büdel aus dem Spiel und erzielte den erneuten Ausgleich – 11:11 in der 22. Spielminute. Den Zuschauern in Stuttgart wurde eine offene Handballpartie geboten, in der sich keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte. Adam Lönn setzte mit seinem dritten Tor den Schlusspunkt der ersten Halbzeit. Mit einem 14:15-Pausenrückstand ging es in die Kabinen der Stuttgarter Porsche-Arena.

Den zweiten Spielabschnitt eröffnete Sebastian Firnhaber. Die WILD BOYS kamen mit einer anderen Dynamik aus der Kabine, so war es Kai Häfner der mit einem Schlagwurf den Ball für die Hausherren in den Knick versenkte. Daniel Fernández veredelte von der Siebenmeterlinie einen 3-Tore-Lauf der Hausherren und brachte den TVB Stuttgart erstmals seit der 10. Spielminute wieder in Führung. Gästetrainer Hartmut Mayerhoffer sah sich in der 37. Spielminute zu seiner zweiten Auszeit am heutigen Tag gezwungen. Die Franken berappelten sich nach dem schlechten Start in den zweiten Durchgang und schlugen durch zwei schnelle Tore der Flügelzange Hampus Olsson und Christopher Bissel zurück. Die Zuschauer in der Stuttgarter Porsche-Arena verfolgten an diesem Freitagabend nicht das beste Handballspiel, an Spannung war die Partie allerdings kaum zu überbieten. Kai Häfner markierte nach einer starken Einzelaktion seinen vierten Treffer – 22:22 in der 43. Spielminute. In der 48. Spielminute war es Miljan Vujović, der die Porsche-Arena mit drei schnellen Paraden in Folge zum Beben brachte. Jorge Serrano, der nach auskurierter Verletzung erstmals wieder auf der Platte stand, erzielte aus kleinem Winkel einen enorm wichtigen Treffer zur zwischenzeitlichen Führung – 25:24 in der 50. Spielminute. Es war nun ein Hin und Her in den Schlussminuten, Tim Zechel behielt völlig freistehend vor Miljan Vujović die Nerven. Der bärenstarke Fynn Nicolaus leitete unter voller Bedrängnis auf Max Häfner weiter, der das Auge für Kapitän Patrick Zieker behielt. In der 58. Spielminute gingen die WILD BOYS mit einem Tor in Führung. Am Ende war Veit Mavers eiskalt von der Siebenmeterlinie und sicherte den Franken den Auswärtserfolg. Nach 60 gespielten Minuten stand ein 29:30 auf der Anzeigetafel in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!