Ohne Chance gegen den Bergischen HC

Am 16. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga ist der TVB Stuttgart zu Gast beim Bergischen HC gewesen. Der TVB Stuttgart reiste mit dem Sieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf im Rücken nach Düsseldorf, der Bergische HC verlor vergangene Woche deutlich beim Rekordmeister. Heute mussten sich die Stuttgarter nach einem schlechten Auftritt am Ende deutlich mit 33:28 geschlagen geben.

Das erste Tor am heutigen Sonntagnachmittag erzielten die Hausherren in Person von Lukas Stutzke. Lukas Laube war auf der anderen Seite für die Schwaben erstmals erfolgreich. Von der ersten Sekunde an nahm die Partie in der Mitsubishi Electric Halle an Fahrt auf. Egon Hanusz fand mit dem Arm der Schiedsrichter oben noch seinen Kreisläufer Lukas Laube, der souverän zum 3:3 verwandelte – 5. Spielminute. In den nächsten Minuten leisteten sich die WILD BOYS in der Offensive zu viele einfache Fehler, Daniel Fernández und Sascha Pfattheicher vergaben freistehend im Tempogegenstoß. Der Bergische HC nutzte dies konsequent aus und erspielte sich das erste Polster. Tim Nothdurft erhöhte nach neun gespielten Minuten für die Löwen auf 7:4. Den Gastgebern gelang es, den TVB Stuttgart in der Abwehr vor große Probleme zu stellen und viele einfache Tore zu erzielen. In der 13. Spielminute kam Silvio Heinevetter für Miljan Vujović zwischen die Pfosten. Kai Häfner kündigte sich offensiv nun erstmals in dieser Partie am heutigen Nachmittag mit zwei starken Einzelaktionen an und verkürzte den Rückstand – 11:8 nach 18 gespielten Minuten. Der TVB Stuttgart bekam in der Defensive weiterhin keinen Zugriff in die Partie, so sah sich Michael Schweikardt in der 21. Spielminute zu einer Auszeit gezwungen. Der ehemalige Stuttgarter Djibril M´Bengue brachte die Löwen mit einem Schlagwurf in den Knick zwischenzeitlich mit 15:8 in Führung. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit ließ der TVB Stuttgart den Rückstand nicht weiter anwachsen. Aus Stuttgarter Sicht war dies eine Halbzeit zum Vergessen, der Bergische HC überrollte die Schwaben hier regelrecht. Mit einer 19:13-Führung für die Hausherren ging es in die Kabinen der Mitsubishi Electric Halle.

Erneut war es Lukas Stutzke, der den ersten Treffer des nun zweiten Spielabschnitts erzielte. Der Bergische HC knüpfte da an, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Kai Häfner ließ mit einer Körpertäuschung seinen Gegenspieler aussteigen und überwand Peter Johannesson – 22:14 in der 33. Spielminute. Auch wusste er seinen Linksaußen Patrick Zieker in Szene zu setzen, der für den Spanier Daniel Fernández in die Partie kam und sein erstes Tor am heutigen Nachmittag erzielte. Allerdings verpasste es der TVB Stuttgart, den Rückstand zu verkürzen und das Momentum auf seine Seite zu ziehen. So trudelte die Partie ein wenig vor sich hin, da die Löwen den Vorsprung aus der ersten Halbzeit konsequent verwalteten. Tim Nothdurft war der überragende Mann auf Seiten des Bergischen HC, mit einem Heber überwand er den ins Tor zurückgekehrten Miljan Vujović und markierte bereits sein zehntes Tor nach 45 gespielten Minuten. In der Folge kämpften sich die Gäste noch einmal heran und gaben sich keinesfalls auf. Sascha Pfattheicher krönte einen 4-Tore-Lauf und brachte die Schwaben damit wieder auf vier Tore heran – 52. Spielminute. Diesen Vorsprung verwalteten die Hausherren in den letzten Minuten und ließen den TVB Stuttgart nicht mehr weiter herankommen. Am Ende ist die Hypothek aus der ersten Halbzeit zu groß gewesen, um die Partie am heutigen Nachmittag nochmal spannend zu gestalten. Nach Schlusspfiff stand eine verdiente 33:28-Auswärtsniederlage für den TVB Stuttgart auf der Anzeigetafel.

Am kommenden Freitag empfangen wir um 19 Uhr den HC Erlangen in der Porsche-Arena, um unseren Fans ein anderes Gesicht zu zeigen. Tickets für die Partie gibt es hier: https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-stuttgart-vs-hc-erlangen/94657/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!