„Das war heute genau so, wie wir uns das vorgestellt haben!“

Die Stimmen nach dem 32:28-Heimsieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf.

Michael Schweikardt: „Wir sind natürlich äußerst glücklich und haben uns heute belohnt für das, was wir in den letzten Wochen schon gezeigt haben. Das war wieder ein sehr couragierter Auftritt in meinen Augen, der am Ende dann heute zum Glück auch mit zwei Punkten belohnt wird. Wie schon angesprochen, haben wir auch gegen den THW Kiel über 45 Minuten ein top Spiel gehabt. Wir hatten auch in Leipzig sehr gute Phasen, gehen aber mit leeren Händen vom Feld. Von daher war das heute genau so, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir gehen auch durch schlechtere Phasen heute, vor allem in der ersten Halbzeit. Mit Sicherheit waren da ein paar technische Fehler zu viel dabei und auch in der Abwehr waren wir nicht stabil genug. Deswegen war der Rückstand zur Halbzeit auch verdient. Wir hätten auch mit ein oder zwei Toren mehr zur Pause hinten liegen können. In der zweiten Halbzeit hilft uns Miljan Vujović enorm. Er macht heute wirklich ein super Spiel, was mich sehr für ihn freut. Ansonsten haben wir uns einfach vorgenommen, in dieser entscheidenden Phase, wie gegen Kiel auch schon, mehr Verantwortung für den Ball zu übernehmen. Das haben wir geschafft. Wir spielen dann am Ende mit Egon Hanusz eine gute Isolation, die er dann auch zu Torerfolgen ummünzen kann. Von daher ist das heute ein toller Abend für uns. Nichtsdestotrotz bedeutet dieser Sieg auch nur zwei Punkte und die Liga ist knapp. Für uns aber dennoch enorm wichtig! Wir wollen jetzt natürlich weitere Punkte holen und das am besten schon nächste Woche.“

Christian Prokop: „Glückwunsch an den TVB zu den zwei Punkten. Aufgrund unseres Einbruchs in der zweiten Halbzeit und der Leistungssteigerung der Heimmannschaft sind diese verdient. Wir sind maßlos enttäuscht aufgrund dessen, dass wir uns hier mit einer entsprechenden Leistung natürlich zwei Punkte auf die Fahnen geschrieben haben. Die sieht man in der ersten Halbzeit, wo ich auch der Meinung bin, dass wir stärker waren als nur zwei Tore Vorsprung zur Pause. Aber dadurch, dass wir im Tempospiel mal ein Konter verschossen haben oder einen zu schnellen technischen Fehler machen, haben wir uns um einen größeren Vorsprung gebracht. Trotzdem war die Marschroute, vieles genau so weiter zu machen. Wir kommen nochmal mit plus einem Tor aus der Pause raus, um dann Milan Vujović mit undisziplinierten Würfen und mit zu schnellen emotionslosen Abschlüssen zum Helden zu schießen. Dann geht uns irgendwie nach der Pause sehr vieles verloren. Vor allen Dingen an Einstellung und Disziplin. Das ist eine sehr bittere Niederlage aufgrund unserer zwei Gesichter.“

Miljan Vujović: „Das war ein unglaubliches Spiel für unsere Mannschaft! Wir haben sehr gut im Angriff und in der Abwehr gespielt und wir müssen so weiter machen im nächsten Spiel gegen den Bergischen HC.“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

TVB-KARRIERETAG

Im Rahmen des Heimspiels gegen den SC DHfK Leipzig am 7. März findet der TVB-Karrieretag ab 14:00 Uhr statt!

Dazu wird es in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle im Saal 1 Infostände von Unternehmen aus der Region unseres Netzwerks geben. Diese informieren über ihr Job-, Ausbildungs- und Studienangebot. Der Zugang zum Karrieretag ist auch ohne Ticket für die Bundesligabegegnung möglich. 

Also: Schnappt euch eure Freunde und kommt zum Karrieretag!