TVB unterliegt dem Spitzenreiter

Zum zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison reiste der TVB Stuttgart am Freitag, den 15.09.23 in die Rothenbach-Halle nach Kassel, in der die Stuttgarter von den Hausherren der MT Melsungen empfangen wurden. Die Gastgeber gewannen in der vergangenen Woche das Topspiel der LIQUI-MOLY HBL gegen den THW Kiel deutlich und konnten sich somit die Tabellenführung sichern. Am Ende mussten sich die Gäste aus Stuttgart gegen die gut aufgelegte Mannschaft aus Melsungen mit 35:27 geschlagen geben.

Den ersten Treffer der Partie markierten die Hausherren durch Adrian Sipos, nachdem beide Mannschaften jeweils am Torhüter des Gegners scheiterten. Kai Häfner verwandelte den direkten Gegenangriff des TVB zum 1:1 Ausgleich (1. Spielminute). Ivan Martinovic und Lukas Laube verwandelten jeweils beide ihre ersten Versuche zum zwischenzeitlichen 2:1 und 2:2. (3. Spielminute). Auch der nächste Wurf des Mannes mit der Nummer 55 fand in der vierten Spielminute den Weg ins Tor. Nach temporeichem Beginn erzielte Adam Lönn zwei schnelle Tore zum 4:3 sowie zum 5:4. (8. Spielminute). Zu diesem Zeitpunkt kamen die Hausherren etwas besser in Fahrt und konnten sich eine drei Tore Führung herausarbeiten. Egon Hanusz konnte durch einen Strafwurf zum 7:5 verkürzen (9. Spielminute). Nach rund 14 Spielminuten war Gästetrainer Michael Schweikardt gezwungen die erste Auszeit des Spiels zu nehmen. Durch vier schnelle Tore, worauf lediglich zwei Treffer der Gäste folgten, konnte die MT ihren Vorsprung auf 11:7 ausbauen (14. Spielminute). Timo Kastening baute diese Führung per 7-Meter auf 12:7 aus (15. Spielminute). Vor allem Adam Morawski kam immer besser in die Partie und stärkte seiner Mannschaft durch gute Paraden den Rücken. Dimitri Ignatow verwandelte von außen zum 13:7 (16. Spielminute). Zwei schnelle Tore auf beiden Seiten markierten den Spielstand von 13:8 (17. Spielminute). Den neunten Treffer für die Gäste aus Stuttgart erzielte Marino Marić nach sehenswertem Kreisanspiel von Max Häfner (20. Spielminute). Der zehnte Treffer folgte prompt per 7-Meter durch Egon Hanusz in der 21. Spielminute. Nun hatten die Stuttgarter einen Lauf: der TVB erzielte das dritte Tor in Folge durch Sascha Pfattheicher zum zwischenzeitlichen 15:11. Anschließend wurde der Lauf durch das 16:11 von Dimitri Ignatow unterbrochen. Nach weiteren erfolgreichen Abschlüssen der Hausherren nahm Michael Schweikardt in der 26. Spielminute die zweite Auszeit in dieser Hälfte. Spielstand zu diesem Zeitpunkt: 19:11. Wieder einmal die MT Melsungen: Florian Drosten erhöhte erneut zum 20:12 (27. Spielminute). Nach intensiven und temporeichen 30 Spielminuten verwandelte Sascha Pfattheicher per Abstauber zum Halbzeitstand von 23:13.

Arnar Freyr Arnarsson eröffnete die zweite Spielhälfte mit seinem Treffer zum 24:13 (33. Spielminute). Dieser wurde auf der Gegenseite durch den Treffer von Kai Häfner zum 24:14 gekontert. Marino Maric verkürzte in der 37. Spielminute auf 26:16. Darauf folgte ein weiterer schneller Treffer von Adam Lönn zum 26:17. (38. Spielminute). Daniel Fernandez erster Treffer der Partie markierte den Spielstand von 27:18 nach 39 gespielten Minuten. Entgegen dem schnellen Tempo der ersten Halbzeit gab es in dieser Phase einige Foulsituationen und zwei-Minuten Strafen für die Mannschaft der MT Melsungen. Wiederum Dani Fernandez verkürzte nach 40 gespielten Minuten auf 27:20. Nach der daraufhin genommenen Auszeit von Melsungen Trainer Roberto Garcia Parrondo kam die direkte Antwort zum 28:20 (42. Spielminute). Der TVB kämpfte sich immer mehr in die Partie und zwang die Hausherren immer wieder zu technischen Fehlern. Die individuelle Klasse der MT blitzte jedoch immer wieder auf und so blieb eine deutliche Führung weitestgehend bestehen. 30:22 stand es nach 47 gespielten Minuten. Den Treffer erzielte die Nummer 6 Erik Balenciaga. Ivan Martinovic legte per Strafwurf zum 31:22 nach und ließ Gäste-Keeper Silvio Heinevetter keine Chance. Anschließend nahm Gäste-Trainer Schweikardt seine dritte Auszeit des Abends. Die Stuttgarter bäumten sich in den letzten zehn Minuten des Spiels immer wieder auf, doch schafften es nicht an die starke Performance der MT Melsungen heranzukommen. Fynn Nicolaus verkürzte den Spielstand nach 53 gespielten Minuten auf 32:23, aus Sicht der Gäste. Max Häfner legte nach zum 32:24 (55. Spielminute). Der an diesem Abend gut aufgelegte Ivan Martinovic erzielte im Gegenzug aus dem Rückraum das 33:24. (56. Spielminute). Jorge Serrano verwandelte auf der Gegenseite zum 33:25 von außen (56. Spielminute). Jan Forstbauer erzielte nach einigen erfolgreichen Aktionen der MT in der 60. Spielminute den Endstand von 35:27. 

Am 25.09. steht das nächste Heimspiel in der Porsche-Arena an. Um 19 Uhr treffen die WILD BOYS auf den VfL Gummersbach. Tickets für die Partie gibt es hier.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!