„Ich muss den Charakter meiner Mannschaft wieder loben“

Die Stimmen nach der 30:37-Heimniederlage des TVB Stuttgart gegen den Tabellenführer THW Kiel.

Michael Schweikardt: „Glückwunsch an den THW zum am Ende wahrscheinlich auch verdienten Sieg. Wir haben uns vorgenommen, wieder mal „einen Großen“ zu ärgern. Zwei Mal innerhalb von zehn Tagen die zwei Topmannschaften zu schlagen, ist für uns natürlich eine Monsteraufgabe, klar. Wir kommen super ins Spiel rein, sind einen Großteil der ersten Halbzeit auch in Führung. Durch viele Zeitstrafen kommt ein bisschen Unruhe in der ersten Halbzeit rein, was uns ein bisschen wehtut. Dadurch konnten wir nicht mit unserer ersten Zentrumsverteidigung agieren. Aber auch die Leute, die dann reingekommen sind, haben versucht, so hart und kompakt wie möglich zu verteidigen. Dass das gegen den THW nicht immer möglich ist, ist auch ganz klar. Da ist einfach eine extreme Klasse auf dem Feld. Vor allem im 7-gegen-6 haben wir Probleme gehabt. Man sieht es Woche für Woche, dass der THW das 7-gegen-6-Spiel einfach sehr sehr gut macht. Hier haben wir ein bisschen den Zugriff auf das Spiel verloren. Ich muss den Charakter meiner Mannschaft aber wieder loben. Wir sind Mitte zweite Halbzeit schon mit acht Toren zurück, kämpfen uns aber auf minus drei nochmal ran, acht Minuten vor Schluss. Dann geht es leider wieder zu schnell auf minus acht, was dann weh tut. Aber insgesamt muss ich sagen, dass wir eine gute Leistung gezeigt haben. Ich bin mit dem Fight, den wir geliefert haben, zufrieden. Wir sind diesen Weg, den wir in den letzten Wochen gegangen sind, heute weiter gegangen und das freut mich.“

Filip Jicha: „Ich bin sehr erleichtert und unglaublich stolz auf meine Mannschaft, die viel Charakter gezeigt hat. Wir waren enorm gewarnt vor der Leistung, die Stuttgart in letzter Zeit zeigt. Daher war die gesamte Vorbereitung und das ganze drumherum für mich nicht einfach. Hier her zu kommen und zu denken, du wirst das Spiel auf jeden Fall gewinnen, ist längst vorbei. Wir hatten einen etwas verdünnten Kader, viele waren angeschlagen. Mein Plan war ein bisschen anders aber Peter Overby hat in der dritten Minute eine rote Karte bekommen. Aber heute zählt, dass wir wirklich starke Stuttgarter besiegt haben. Das macht mich wahnsinnig stolz.“

Max Häfner: „Heute hat es leider nicht ganz gereicht. Nach der ersten Halbzeit kommen wir leider ein bisschen in Rückstand und verlieren so ein bisschen den Faden. Wir kämpfen uns aber dann wieder ran auf drei Tore, was dann doch ganz schön kräftezehrend war. Ich möchte mich trotzdem bedanken, für die tolle Unterstützung und auch für die ganzen Glückwünsche zum Geburtstag. So kann es weiter gehen!“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!