TVB Stuttgart scheitert am Tabellenführer

Nachdem das letzte Heimspiel des TVB mit einem fulminanten Sieg über die Füchse Berlin gefeiert werden konnte, war heute mit dem THW Kiel der nächste Titelanwärter in Stuttgart zu Gast. Auch dieses Topteam hatte zu Beginn der Partie Schwierigkeiten beim TVB, konnte sich im Laufe des Spiels aber ab- und am Ende mit 30:37 durchsetzen.

Das erste Tor der Partie gelang dem TVB durch Marino Marić. Miljan Vujovic startete mit zwei Paraden in das Spiel, was dazu führte, dass der TVB schon früh mit 3:0 in Führung ging. Peter Overby verkürzte zwar auf 1:3, sah aber keine 20 Sekunden später die rote Karte und musste die Platte somit schon in der vierten Spielminute verlassen. Aber auch auf der anderen Seite wurden viele Strafen verteilt. So erhielt Fynn-Luca Nicolaus in der sechsten Spielminute schon seine zweite 2-Minuten-Zeitstrafe. Nach neun Minuten konnten die Kieler auf 5:5 ausgleichen. In der Folge erkämpften sich die WILD BOYS trotz doppelter Unterzahl wieder einen 2-Tore-Vorsprung – 15. Minute, 9:7. Das Spiel entwickelte sich zu einem echten Krimi. Die Gäste konnten dabei aber erst in der 24. Spielminute in Führung gehen. Bei dem Spielstand von 13:14 nahm Michael Schweikardt seine erste Auszeit. Kurz darauf nahm er einen Torhüterwechsel vor. Auch Silvio Heinevetter kam direkt sehr gut ins Spiel, die Kieler konnten ihre Führung dennoch etwas ausbauen. In die Halbzeitpause ging es mit einem Spielstand von 13:16.

Die zweite Hälfte begann so, wie die erste aufhörte: mit einem schnellen THW Kiel. Sie bauten ihren Vorsprung in fünf Minuten auf sechs Tore aus – 35. Minute, 15:21. Dieser Vorsprung konnte lange von den Kielern gehalten und sogar auf bis zu acht Tore ausgebaut werden. So führten die Gäste nach 45 gespielten Minuten mit 21:29. Drei Tore von Max Häfner, der am heutigen Samstag seinen 27. Geburtstag feiert, verschmälerte den Puffer des THW auf fünf Tore – 48. Minute, 25:30. Filip Jicha nahm daraufhin eine Auszeit. Aber die WILD BOYS spielten sich in einen Flow und verkürzten durch Tore von Adam Lönn und Fynn-Luca Nicolaus auf 27:30. Näher ran kamen die WILD BOYS allerdings nicht mehr und verloren die Partie am Ende mit 30:37.

Nächste Woche geht es für den TVB zum Auswärtsspiel nach Lemgo, bevor am 04.06.2023 das vorletzte Heimspiel der Saison ansteht. Um 16:05 Uhr ist der VfL Gummersbach zu Gast. Hier geht es zu den Tickets: https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-stuttgart-vs-vfl-gummersbach/92602/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!