„Wir sind äußerst zufrieden mit der Partie heute.“

Die Stimmen nach dem 30:25-Auswärtssieg gegen den SC DHfK Leipzig

Michael Schweikardt: „Wir sind natürlich äußerst zufrieden mit der Partie heute. Wir haben genau einmal einen Rückstand beim 1:0 und ab dann sind wir in Führung und können das Spiel kontrollieren. Der Schlüssel zum Sieg war unsere sehr gute Abwehrleistung. Wir schaffen es über sechzig Minuten, dem Druck standzuhalten und die Torhüterleistung passt auch noch zusätzlich. Es war von der Defensive wirklich rund um ein gutes Spiel. Vorne hatten wir ein paar Phasen, wo wir ein bisschen ins Stocken geraten sind. Aber auch da bin ich voller Lob für meine Mannschaft. Wir haben auch in schlechteren Phasen gut zusammengehalten und konnten diese zwei Punkte mit nach Hause nehmen, die für uns einfach extrem wichtig sind. Man kennt die Tabelle, es ist alles eng beieinander. Von daher ist es für uns eine große Erleichterung, dass wir hier zwei Punkte mitnehmen können.“

Rúnar Sigtryggson: „Wir haben zurzeit kein Selbstvertrauen und das sieht man uns auch ganz deutlich an. Wir haben Hoffnung in die Rückkehr von Luca Witzke gesteckt, aber man muss eben sagen, dass es nicht normal ist, nach zwei Monaten Pause sofort wieder abzuliefern. Ich bin unzufrieden mit unserer kämpferischen Leistung. Stuttgart hat mehr gekämpft, war bereit mehr zu laufen und hat verdient hier gewonnen. Die vielen technischen Fehler kamen zustande, weil man den Ball zu lange in der Hand hatte, eigene Ideen hatte und den Spielfluss dann einfach verloren hat. Das Selbstvertrauen, das wir uns aufgebaut hatten, ist von 0 auf 100 weg. Um das Selbstvertrauen wieder aufzubauen, musst du eben Spiele gewinnen und das hätten wir eigentlich heute machen müssen. Die Möglichkeit war da, aber wenn wir nicht zu greifen und wenn der Gegner eine kämpferisch bessere Leistung zeigt, dann verlierst du eben. Wir müssen nach uns schauen und schauen, was wir besser machen können. Es übernimmt niemand richtig Verantwortung!“

Jan Forstbauer: „Wir haben uns heute viel vorgenommen und wollten an dem guten Auswärtsspiel in Hamburg anknüpfen und mit Feuer hier reingehen. In der ersten Halbzeit haben wir viele Chancen vergeben, wo wir vielleicht sogar noch deutlicher in Führung gehen können. Wir haben heute vor allem in der Abwehr gekämpft, hatten mit Vujović einen starken Keeper im Tor und vorne dann schlussendlich doch noch die Tore gemacht, deshalb sind wir froh, dass wir das Spiel heute so gestalten konnten. Wir hatten einen guten Ballfluss, haben es geschafft, die Sachen auf den Punkt zu spielen und uns durch gute Vorbereitung in gute Situationen zu bringen. Hinten raus hatten wir dann auch noch das nötige Abschlussglück. Wir wollen auf jeden Fall noch Spiele gewinnen. Wir freuen uns jetzt erstmal über heute und alles andere kommt dann danach. Wir haben jetzt eine Woche Pause und haben dann mit dem Heimspiel gegen Berlin und dem Auswärtsspiel gegen Hamm zwei wichtige Spiele vor der Brust.“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sicht euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!