„Uns bleibt nichts, als die Niederlage zu akzeptieren.“

Die Stimmen nach der 23:26-Heimniederlage gegen die MT Melsungen.

Michael Schweikardt: „Ich bin schon enttäuscht, klar. Wir haben, denke ich, die ersten Minuten gut verteidigt, schlagen aber null Kapital daraus. Wir könnten da locker in Führung gehen, das verpassen wir. Dadurch verpassen wir insgesamt den guten Start. Wenn wir sehen, dass wir in der ersten Halbzeit nur sieben Tore werfen, ist das natürlich deutlich zu wenig. Da hat uns die Durchschlagskraft gefehlt, vielleicht auch die ein oder andere Idee. Die Melsunger haben gut verteidigt, da haben wir uns schwer getan. Ähnlich wie schon bei dem Spiel gegen Wetzlar war die Angriffsleistung nicht genügend heute. Zweite Halbzeit finde ich kann man uns kämpferisch nichts vornehmen, da haben wir wirklich versucht alles zu verteidigen was geht. Wir konnten einige Bälle gewinnen und sogar ein Mal in Führung gehen. Da hätte uns ein weiteres Tor, also eine 2-Tore-Führung, vielleicht gut getan. In der Schlussphase treffen wir dann die ein oder andere falsche Entscheidung, die uns dann schmerzlich wehtut. Somit bleibt uns nichts anderes, als die Niederlage zu akzeptieren. Wir haben am Sonntag schon das nächste Spiel in Hamburg und werden da wieder versuchen, zwei Punkte zu holen.“

Roberto Garcia Parrondo: „Es fällt mir heute leicht zu sagen, dass wir sehr glücklich über unseren Sieg sind. Es war ein guter Kampf von Beginn an von unserer Seite, vor allem in der ersten Halbzeit spielten wir defensiv sehr gut. Im zweiten Abschnitt der Begegnung hatten wir mehr Probleme, die Stuttgarter kamen besser in ihr Defensivspiel. Die Intensität in der Abwehr von Stuttgart stellte uns vor neue Aufgaben. Der TVB hat bis zur letzten Minute des Spiels gekämpft, deshalb bin ich mit meiner Mannschaft sehr zufrieden – heute zählt für uns nur der Sieg!“

Samuel Röthlisberger: „Wir schaffen es heute leider nicht in der ersten Halbzeit uns zu belohnen. Wir werfen leider nur sieben Tore und scheitern zu oft am gegnerischen Torhüter, deshalb gehen wir mit einem gewissen Rückstand in die Pause. Wir können uns nicht vorwerfen heute kampflos aufgetreten zu sein und kommen in der zweiten Halbzeit auch wieder ran. Doch leider hat das gewisse Etwas gefehlt, um das Momentum ganz auf unsere Seite zu ziehen. Die Melsungener konnten die Partie leider noch zu ihren Gunsten entscheiden.“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!