Auch gegen Melsungen Zuhause ohne Punkte

Brüder-Duell hieß es an diesem Donnerstagabend in der Porsche-Arena. TVB-Spielmacher Max Häfner traf gegen die MT Melsungen auf seinen großen Bruder Kai. Die WILD BOYS kamen wie schon vergangenen Sonntag schlecht ins Spiel und lagen zur Halbzeit mit vier Toren zurück. Dieser Vorsprung konnte zwar zwischenzeitlich aufgeholt, die Punkte allerdings nicht in Stuttgart behalten werden. Das Spiel endete mit 23:26 für die MT Melsungen und somit den größeren der beiden Brüder Max und Kai.

Die ersten Minuten waren geprägt von einfachen technischen Fehlern – auf beiden Seiten. Das erste Tor viel dadurch auch erst in der 5. Minute, die MT Melsungen ging in Führung. Und auch das zweite Tor der Partie gelang der MT – Timo Kastening traf vom 7-Meter-Strich. Erst in der 7. Spielminute gelang es den WILD BOYS, den Ball im Tor unterzubringen. Max Häfner war es, der die rund 4.200 Zuschauer in der Porsche-Arena jubeln ließ. Kurz darauf traf auch Jorge Serrano per Tempogegenstoß zum Ausgleich – 2:2. Zur 10. Minute schafften es die Melsunger allerdings wieder, auf zwei Tore davonzuziehen. Weiterhin waren die Tore rar, der Ausgleich gelang Jerome Müller in der 16. Minute – 5.5. Ein wichtiger Faktor zu diesem Zeitpunkt war Silvio Heinevetter, der heute im Tor des TVB Stuttgart startete. Mit 16 gehaltenen Bällen war er ein starker Rückhalt für die Jungs auf dem Feld. Beim Spielstand von 5:6 nahm Michael Schweikardt in der 18. Minute die erste Auszeit. Doch weiterhin war das Angriffsspiel des TVB von Fehlern geprägt. Das zeigte sich auch am Halbzeitstand. In die Kabinen ging es mit 7:11.

Die zweite Halbzeit startete deutlich torreicher. In der 34. Spielminute verkürzte Sascha Pfattheicher den Vorsprung der Gastgeber auf 10:13. Weiter verkürzen konnten Fynn Nicolaus und Jerome Müller drei Minuten später – 13:14. Heine hielt im Anschluss hinten, Adam Lönn traf vorne und da war er nach einem 5:0-Lauf: der Ausgleich. Den Aufschwung des TVB sah auch der Gästecoach und nahm seine nächste Auszeit. Von nun an konnte sich das Spiel nicht knapper gestalten. Die Führung ging immer hin und her. Silvio Heinevetter hielt auch in Halbzeit zwei mehr als souverän. Doch auch seine Leistung reichte am Ende nicht aus. Die Partie endete mit einem Spielstand von 23:26.

Am Sonntag wartet schon die nächste Aufgabe auf die WILD BOYS, wenn der hohe Norden ruft und man beim HSV Hamburg auswärts antritt. Das nächste Heimspiel findet dann erst wieder am 03.05.2023 gegen das Topteam, die Füchse Berlin, statt. Tickets für diese Partie findet ihr hier: https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-stuttgart-vs-fuechse-berlin/92600/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!