Positivserie reißt gegen die HSG Wetzlar

Gegen die HSG Wetzlar fand heute das erste der beiden Heimspiele innerhalb von fünf Tagen statt. Über das gesamte Spiel haben die WILD BOYS keinen Zugriff in der Abwehr bekommen und machten vorne zu viele einfache Fehler. Somit ging das Duell der Teams im Tabellenkeller mit 28:30 an die Gäste aus Wetzlar.

Das erste Tor der Partie erzielte Max Häfner für den TVB, Domen Novak glich per 7-Meter für die HSG Wetzlar aus. Wieder war es Max Häfner, der mit seinem dritten Tor zum 4:4 einnetzte. Die erste 2-Minuten-Zeitstrafe sah Samuel Röthlisberger in der elften Spielminute. Von da an schaffen es die Gäste, auf drei Tore davonzuziehen – 5:8. Beim Spielstand von 6:10 sah sich TVB-Chefcoach Michael Schweikardt zu seiner ersten Auszeit gezwungen. Doch auch nach der Unterbrechung machten die Gäste dem TVB so richtig Probleme. In der 16. Minute stand es 6:12. Weiterhin konnten die WILD BOYS in der Abwehr keinen Zugriff bekommen und auch im Angriff wurden zu einfache Fehler gemacht. Der Vorsprung der HSG konnte bis zur Halbzeit auf sieben Tore ausgebaut werden. Mit 11:18 ging es für die beiden abstiegsbedrohten Teams in die Kabinen.

Auch der Start in die zweite Halbzeit gelang den Gastgebern aus Stuttgart nicht so, wie sie sich das sicherlich vorgestellt hatten. In der 34. Minute traf Jan Forstbauer zwar zum 13:19, doch auch die Wetzlarer netzten im Gegenzug ein. Der 7-Tore-Abstand blieb bestehen. Bis Patrick Zieker zum 16:22 traf und die HSG Wetzlar die nächste Auszeit nahm. Danach hielt Silvio Heinevetter, der für die zweiten 30 Minuten Miljan Vujovic im Tor ersetzte, seinen vierten Ball. Wieder Hanusz war es, der den Vorsprung um noch ein Tor verkürzte – 19:23. Zur 50. Spielminute konnten sich die Gäste wieder ein Polster herausspielen – 20:26. Einen großen Anteil an der Führung hatte auch Anadin Suljakovic, der für die Wetzlarer mit zwölf gehaltenen Bällen eine solide Torwartleistung erbrachte. Sascha Pfattheicher verkürzte mit seinem siebten, achten, neunten und zehnten Treffer in Folge noch einmal auf 28:30. Das war auch der Endstand, den die rund 5.200 Zuschauer in der Porsche-Arena auf der Anzeigetafel zu sehen bekamen.

Viel Zeit bleibt dem TVB nicht, das Spiel zu verarbeiten, denn schon am kommenden Donnerstag kommt um 19:05 Uhr mit der MT Melsungen ein weiteres Team in die Porsche-Arena. „Auch bei der Aufgabe gegen Melsungen haben wir auf alle Fälle eine Chance“, wie Sascha Pfattheicher nach der heutigen Partie festhielt.

Tickets für Donnerstag findet ihr hier: https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-stuttgart-vs-mt-melsungen/92599/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!