„Wir haben 40. Minuten einen guten Kampf geliefert!“

Die Stimmen zum Spiel nach der 25:29-Auswärtsniederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt.

Michael Schweikardt: „Ich denke, wir haben heute über vierzig Minuten einen wirklich guten Kampf geliefert, geben aber leider in den ersten zehn, fünfzehn Minuten der zweiten Hälfte das Spiel aus der Hand. Ansonsten waren wir heute wirklich ebenbürtig und konnten einen guten Gegner etwas ärgern und stressen. Am Ende des Tages reicht es aber eben nicht, wenn man das vierzig Minuten macht, da braucht man dann volle sechzig Minuten. Für uns gilt es, die guten Dinge aus der Partie mitzunehmen. Wir haben in der ersten Hälfte super verteidigt, hatten da einen Vorsprung von vier Toren. Für uns als TVB ist es ein gutes Gefühl, auch mal enttäuscht in Flensburg zu sein. Wir waren heute nicht so weit weg, hier Punkte zu holen. Wir haben am Donnerstag ein wichtiges Heimspiel gegen Minden, da gilt es dann wieder zu punkten.“

Maik Machulla: „Wir sind natürlich sehr zufrieden mit den zwei Punkten heute. Gerade der Start in das Spiel verläuft natürlich alles andere als gut für uns, wir sind sehr offen im Zentrum und haben große Probleme, die Lücken zu schließen. Im Angriff bekommen wir nicht die Räume, die wir uns gewünscht haben, machen einfache Fehler und liegen dann plötzlich mit vier Toren hinten. Wir haben uns dann aber ins Spiel zurückgekämpft. In der zweiten Halbzeit führen wir relativ schnell mit drei, vier Toren und dann kommt die Ruhe rein, die wir uns von Anfang an gewünscht haben.“

Silvio Heinevetter: „Wir sind mit einem Unentschieden in die Halbzeit gegangen, das ist schon mal gut. Aber wir haben zwischenzeitlich auch mit vier Toren geführt, verwalten das dann aber nicht gut und speziell wenn du es verwalten willst, dann klappt das sowieso nie. In der zweiten Halbzeit lösen wir uns dann gerade in der Abwehr auf. Wir haben zwar gekämpft, aber haben zu viele einfach Fehler gemacht. Eine Niederlage mit nur vier Toren tut manchmal mehr weh als eine deutliche Niederlage mit minus zehn Toren hier in Flensburg. Ich habe heute gerade gegen die Außen der Flensburger gut gehalten, aber da muss man einfach auch sagen: Manchmal hat man eben Glück und manchmal hat man Pech. So ist eben der Sport. Am Ende muss man sagen, dass es doch schön ist, dass wir hier so lange Paroli bieten konnten und ich finde, dass wir es noch länger hätten schaffen können, wenn wir einen bisschen kühleren Kopf bewahrt hätten, gerade in der Abwehr. Wenn wir das noch abstellen, dann ist das ein guter Weg!“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans