TVB gewinnt hochspannendes Schwabenderby

Mit einer Menge mitgereister Fans wollte der TVB an diesem Donnerstagabend an seine jüngeren Erfolge gegen den TBV Lemgo Lippe, den Bergischen HC und ASV Hamm-Westfalen anknüpfen und im Derby bei FRISCH AUF! Göppingen die ersten Auswärtspunkte einfahren. Nach einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel feierte der TVB mit einem 25:24-Erfolg den Derbysieg in der EWS Arena.

Die Anfangsphase startete turbulent und beide Teams taten sich im Angriff schwer. Das erste Tor gelang dann letztendlich dem TVB. Sascha Pfattheicher netzte in der dritten Minute zum 1:0 ein. Wie auch im letzten Heimspiel war Silvio Heinevetter von Anfang an da und parierte bis zur 14. Spielminute schon vier Mal. Nachdem die WILD BOYS zwischenzeitlich mit zwei Toren führten, gelang dem Gastgeber durch Marcel Schiller nach 15 Minuten der Ausgleichstreffer zum 5:5. Der Gleichstand ging nun immer hin und her, weiterhin taten sich sowohl die Göppinger als auch der TVB in der Offensive schwer und machten einige technische Fehler. Doch ebenso glänzten die Torhüter auf beiden Seiten. Viele Tore bekamen die Zuschauer in der EWS Arena nämlich nicht zu sehen. Zur 28. Minute waren bei einem Spielstand von 10:10 erst 20 Tore gefallen. Mit der ersten 2-Tore-Führung von FRISCH AUF! und einem Spielstand von 10:12 ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde der Gastgeber seiner Favoritenrolle gerecht und baute den Vorsprung in der 34. Minute zum 11:14 aus. Mit zwei Spielern mehr auf dem Feld konnten die WILD BOYS allerdings zurückkommen und glichen in der 37. Minute durch einen Gegenstoßtor von Patrick Zieker zum 14:14 aus. Das Spiel gestaltete sich wie erwartet hitzig in der Hölle Süd und könnte, wie auch schon in der ersten Hälfte, nicht knapper sein. Die erste Führung der Stuttgarter seit der 25. Spielminute gelang durch Jerome Müller, welcher mit seinem zweiten Treffer der Partie zum 18:17 einnetzte. Es entwickelte sich ein echter Krimi zum Schluss des Schwabenderbys. Fünf Minuten vor Ende stand es 21:21. Die Göppinger probierten ihren Heimvorteil auszuspielen, doch auch der TVB spürte den Gästeblock im Rücken. Bis zur letzten Minute war das Spiel auf Augenhöhe. Beide Trainer nahmen in den verbleibenden Minute ihre letzten Auszeiten und erhöhten somit die Spannung in der Halle. Silvio Heinevetter hielt den letzten Angriff der Göppinger und Patrick Zieker verwandelt vorne von Linksaußen aus spitzem Winkel. 24:25 – Derbysieg in Göppingen. War das ein geiles Spiel!

Das nächste Heimspiel der WILD BOYS steigt am 16.11.2022 gegen den amtierenden Deutschen Meister, den SC Magdeburg. Tickets für diese Partie gibt es hier: https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-stuttgart-vs-sc-magdeburg/91028/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans