TVB sichert sich die ersten Punkte

In einer hitzigen Partie behalten die Bittenfelder den kühleren Kopf und sichern sich mit einer guten kämpferischen Leistung ihre ersten beiden Punkte in der neuen Saison.

Die ersten Minuten der Partie gingen an die Gäste. Daniel Flad (1.) eröffnete die Partie mit dem ersten Treffer für die Weilstettener. Die Hausherren, die im Angriff ebenfalls gute Lösungen fanden, hatten ihre Probleme jedoch vermehrt in der Abwehr. Nach einer 2-Minutenstrafe gegen Alexander Bischoff und einen Treffer durch Fabian Mayer (6.) war man erstmals mit zwei Treffern im Rückstand. Danach ging es Schlag auf Schlag und jeden Treffer der Gäste konterten die Hausherren mit einem Gegentreffer. Eine bedeutende Rolle im Angriff spielte hierbei vor allem Fabian Lucas, der trotz Unterzahl zwei wichtige Tore beisteuerte. Nach einer weiteren Zeitstrafe gegen die Hausherren kam ihr Spielfluss zum Stocken und die Weilstettener setzten sich erneut mit 2 Toren ab. Diesen Abstand vergrößerten sie nach zwei Fehlwürfen der Bittenfelder weiter auf 7:11 (17.). Doch die Blau-Weißen kämpften sich gut zurück in die Partie und antworteten mit einem 3-0 Torlauf. Nico Bacani verkürzte per Siebenmeter auf 10:11 (20.) und zwang die Gäste zu einer Auszeit. Der TVB ließ nun nicht mehr nach. Auch die Rote Karte gegen Felix Hoffmann (22.) nach seiner dritten Zeitstrafe konnte daran nichts mehr ändern. In der 23.Minute war der ehemalige Rückstand nach Treffer von Alexander Bischoff schließlich egalisiert. Im Angriff fand man immer mehr Lösungen und auch in der Abwehr stand man besser. Kurz vor der Halbzeit gelang es Yannick Wissmann (29.) dann sogar den Führungstreffer für die Bittenfelder zu erzielen, welcher zum Halbzeitstand von 16:15 führte.

Im Vergleich zum letzten Spiel kamen die Bittenfelder aus dieser Halbzeit aber besser zurück. Wissmann (30.) konnte direkt wieder einnetzten und vergrößerte den Abstand auf 17:15. Aber auch die Gäste gaben sich nicht geschlagen und fanden zurück ins Spiel. Ein Treffer von Lukas Dieterich (31.), sowie ein Treffer von Felix Narr (34.) stellten den Ausgleich wieder her. Und damit nicht genug. Durch mehrere Fehlwürfe und Probleme in der Abwehr erlaubte die Heimmannschaft den Gästen sogar nochmal mit drei Toren in Führung zu gehen. Trainer Ebermann reagierte und wechselte den Torhüter. Daniel Sdunek kam sehr gut in die Partie und durch mehrere Paraden nach guter Abwehrleistung, ermöglichte er dem TVB einfache Tore im Gegenstoß. Dazu kam noch eine Rote Karte gegen die Gäste, da Yannick Wissmann im Sprung gefährlich angegangen wurde. Den erneuten Ausgleichstreffer erzielte Sdunek (50.) dann selbst, nachdem die Weilstettener in Unterzahl einen siebten Feldspieler eingewechselt hatten. Die nun kompaktere Abwehr der Bittenfelder stellte die Gäste im Angriff vor große Probleme und zwang sie mehrfach ins Zeitspiel. In den letzten 4 Minuten konnten die Weilstettener keine Tore mehr erzielen, mussten im Gegenzug aber zwei Treffer von Yannick Wissmann (57.,59.) und einen von Nico Bacani (58.) hinnehmen. Schlussendlich gewannen die Hausherren die heiß umkämpfte Partei mit 28:25.

TVB: Yannick Wissmann (6), Fabian Lucas (6), Nico Bacani (5), Maurice Widmaier (4), Michael Seiz (2), Alexander Bischoff (2), Dalio Uskok (1), Daniel Sdunek (1), Finn Eberle (1), Sören Winger, Nick Lehmann, Felix Hoffmann, Luca Eckert, Fabian Bauer. 

Hinweis: Am Freitag, den 23.09, spielt der TVB gegen den VfL Waiblingen. Anpfiff des Derbys ist um 20.30 Uhr in der Rundsporthalle Waiblingen.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans