„Das war heute ein sehr umkämpftes Spiel!“

Die Stimmen zum Spiel TVB Stuttgart vs. Füchse Berlin (32:32) am 21.11.2021

Roi Sánchez: „Wir sind natürlich ein bisschen enttäuscht über die letzten fünfzehn Minuten. Ich glaube, wir haben das Spiel dominiert, aber in der letzten Viertelstunde ist uns dann ein wenig die Kraft ausgegangen und wir haben in der zweiten Hälfte auch weniger gewechselt als in der ersten. Insgesamt ist das Unentschieden aber fair. Ich bin der Meinung, dass die Füchse in den letzten fünfzehn Minuten super gespielt haben und wir konnten die Spieler der Berliner einfach nicht so gut verteidigen. Berlin ist aktuell die zweitbeste Mannschaft der Liga, deshalb sind wir glücklich über den Punkt. Jeder Punkt in unserer Situation ist sehr wichtig und nach drei Niederlagen in Folge einen Punkt gegen Berlin zu gewinnen, ist für unser Vertrauen sehr wichtig. Jetzt können wir in das Spiel am kommenden Donnerstag gegen Erlangen mit mehr Vertrauen gehen und werden natürlich versuchen, die Partie zu gewinnen.“

Jaron Siewert: „Ich glaube, wenn man den Spielverlauf sieht, ist das Ergebnis am Ende ein faires Ergebnis. Ich muss sagen, fünfundvierzig Minuten macht Stuttgart das extrem stark und zeigt uns viele Dinge auf, die wir heute nicht gut umgesetzt haben. Die letzte Viertelstunde ist es dann noch mal eine extreme Energieleistung von uns und wir haben sogar noch alle Möglichkeiten, das Spiel am Ende zu gewinnen. Dafür hat dann aber das maximale Spielglück einfach gefehlt und das wäre dann vielleicht auch für die Leistungen beider Mannschaft nicht das fairste Ergebnis gewesen, wenn auch das gewünschte von mir. Große Probleme hat uns heute Adam Lönn gemacht und auch die Kooperation mit dem Kreis haben wir sehr häufig nicht optimal gelöst. Wir haben versucht, es offensiv zu lösen, sind da dann auch an ein paar Ballgewinne gekommen, aber man muss schon sagen, Stuttgart hat das heute extrem stark und abgeklärt gemacht. Wir sind deshalb natürlich nicht glücklich mit dem Ergebnis, aber uns bleibt nichts anderes übrig, als den Punkt mitzunehmen.“

Samuel Röthlisberger: „Das war heute ein sehr umkämpftes Spiel. Wir haben eine Zeitl ang sogar mit vier oder fünf Toren geführt, aber hatten leider dann in der zweiten Halbzeit eine schlechte Phase, in welcher Berlin dann rankommt und sogar in Führung geht. Ich glaube, das Wichtigste, was wir aus dieser Partie mitnehmen müssen, ist unser Kampf und unsere Geschlossenheit, weil genau das ist wichtig für unsere kommenden Aufgaben.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans