Erneut knappe Niederlage der WILD BOYS

Vor einer Woche unterlagen die WILD BOYS dem Vizemeister aus Flensburg denkbar knapp mit einem Treffer. Auch am heutigen Sonntag musste sich der TVB Stuttgart der HSG Wetzlar in der Rittal Arena mit einem Treffer geschlagen geben. Zwischenzeitlich lag der TVB mit sieben Treffern zurück, zeigte Moral, kam zurück ins Spiel aber konnte sich dafür letztlich nicht belohnen. Die Partie endete mit 35:34. 

Zu Beginn der Anfangsphase war der TVB mit der HSG auf Augenhöhe. Der Wurf ins leere HSG-Tor zum 3:2 in der 6. Minute bedeutete die erste Führung der Gäste aus Stuttgart. Einfache Ballverluste und Fehlwürfe bestraften die Wetzlarer in der Folge konsequent und die WILD BOYS kamen so bis zur 9. Minute mit 7:3 ins Hintertreffen. Roi Sánchez versuchte nach dem 5:0-Lauf mit der Auszeit die Notbremse zu ziehen. 

Anschließend netzte Egon Hanusz und zog zudem eine Zeitstrafe. Es gelang dem TVB aber nicht, die resultierende Überzahl zu nutzen und so stand es nach 13 gespielten Minuten 10:4. Beim Stand von 13:6 nach 17 Minuten nahm Sánchez bereits seine 2. Auszeit und hatte insbesondere den Rückzug seines Teams zu bemängeln. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von sieben Toren kämpfte sich der TVB zurück in die Partie. Der Treffer von Viggó Kristjánsson zum 16:13 gab Hoffnung. Dann aber häuften sich die technischen Fehler der WILD BOYS wieder und so wurde beim Stand von 21:16 die Seiten gewechselt. 

Nach der Pause zeigte der TVB ein anderes Gesicht und verkürzte innerhalb von sieben Minuten auf 24:21. Daraufhin nahm Benjamin Matschke die Auszeit. Seinem Team gelang aber kein Tor. Stattdessen markierte Patrick Zieker, der heute mit 7 von 7 Treffern bester TVB-Torschütze war, in der 40. Minute den 24:23-Anschlusstreffer. Der Ausgleich sollte aber noch nicht fallen, denn Wetzlar legte stets vor und der TVB zog nach. So stand es neun Minuten vor Schluss 30:29. Den anschließenden Fehlwurf von Filip Mirkulovski nutzte Sascha Pfattheicher aus und netzte zum 30:30-Ausgleich in der 52. Spielminute. 

Dreieinhalb Minuten vor dem Spielende traf Jerome Müller zum 33:33. Eine Parade von Tobias Thulin gegen Lenny Rubin eröffnete dem TVB dann die Chance auf die Führung. Lönn nutzte diese Gelegenheit aber die Führung konnte der TVB nicht verwalten und so war Wetzlar beim 34:34 eine Minute vor Spielende wieder in Ballbesitz. Stefan Cavor markierte wenige Sekunden vor dem Spielende den Siegtreffer zum 35:34. 

Somit wartet der TVB weiter auf den ersten Auswärtspunkt der Saison 2021/22. In knapp zwei Wochen, am 13.11.2021 steht für die WILD BOYS mit dem Spiel gegen die MT Melsungen das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Das nächste Heimspiel ist am 21.11.21 gegen die Füchse Berlin.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans