„Am Ende können wir mit einem Punkt zufrieden sein.“

Die Stimmen zum Spiel TSV GWD Minden vs. TVB Stuttgart (27:27) am 06.05.2021:

Jürgen Schweikardt: „Das war ein ganz kurioses Spiel, in dem wir 55 Minuten hinterher gerannt sind. Das lag vor allen Dingen auch an Minden Torhüter, der wirklich überragend gehalten hat. Wir selbst hatten wieder ein gutes Paket aus Abwehr und Torhüter. Im Angriff waren wir in der ersten Hälfte viel zu wenig zwingend. In der zweiten Halbzeit machen wir es mit 17 Toren dann gut. Wie die Mannschaft sich immer wieder rankämpft, was das wirklich überragend. Eigentlich hatten wir uns dann auch schon dafür belohnt gehabt. Die letzte Minute ist natürlich äußerst kurios mit dem Fehlpass, Primož Parade und dann dem 7-Meter. Für mich ist das keine richtige Entscheidung. Obwohl wir hier 55 Minuten hinten waren, fühlt sich das wie eine Niederlage an. Ich bin trotzdem sehr, sehr stolz, wie die Mannschaft immer weiter gekämpft hat und dran geblieben ist und wir am Ende zumindest einen Punkt geholt haben.“

Primož Prošt: „Auf jeden Fall war es ein spannendes Spiel. Wenn man aus unserer Sicht auf das Spiel bis zur 56. Minute schaut, dann haben wir einen Punkt gewonnen. Aber wenn wir uns die letzten drei oder vier Minuten anschauen, dann haben wir einen Punkt verloren. Wir haben aber das ganze Spiel gekämpft. Semisch hat richtig gut gespielt aber auch unsere Abwehr war richtig gut. Am Ende können wir mit einem Punkt zufrieden sein.“

Frank Carstens: „Wir führen mit 14:10 und dann mit 19:15 und dann sieht man schon ganz früh den Boden vom Tag. Wir haben natürlich dann nicht mehr die Präzision im Angriffsspiel. Das macht die ganze Sache dann etwas schwieriger. Malte hat uns natürlich in der ersten Halbzeit überragend in die Spur gebracht. Von dieser Torwart- und Abwehrleistung profitieren wir eigentlich noch zu wenig. Das ist in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so. Stuttgart verteidigt besser und bekommt mehr Ballgewinne und läuft mehr Konter. Das hat uns ganz schön geknackt. Da ist es dann auch eine Frage der Alternativen. Wenn man auf unsere Bank schaut, dann waren da nicht mehr allzu viele Rückraumspieler.“

Malte Semisch: „“Es war heute sehr spannend – leider müssen wir sagen, weil wir ja schon mit vier Toren geführt hatten. Wir hätten uns gerne weiter abgesetzt. Dann haben wir Stuttgart aber nochmal rankommen lassen. Zum Glück haben wir dann noch einen Punkt mitgenommen. […] Wir freuen uns über jeden Punkt – egal gegen wen, egal wo, egal wann. Von daher können wir den Punkt heute gut gebrauchen, auch wenn wir hier zu Hause auch gerne zwei mitgenommen hätten.“

Bildquelle: Angela Metge

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans