Handball kann ganz schön ungerecht sein

B-Jugend Württembergliga: HSG Hohenlohe -TV Bittenfeld 2   23:22 (11:11)

Durch Verletzungen und Krankheiten dezimiert musste die B2 die Auswärtsfahrt nach Pfedelbach mit nur acht Feldspielern antreten. Da auch Torhüter Dennis angeschlagen war, gab C-Jugendkeeper Hannes sein Debüt. Das TVB-Team zeigte sich von diesen widrigen Umständen unbeeindruckt und verlangte den favorisierten Gastgebern alles ab.

In der Anfangsphase ließen die Bittenfelder Angreifer allerdings noch die notwendige Durchschlagskraft vermissen. Durch eine mangelnde Chancenverwertung lag das Team schnell mit 2–6 zurück. Nach dem dringend notwendigen Team-Time-Out fanden die Jungs endlich in die Begegnung und gingen auch mit 9–7 in Front. Die Gastgeber hielten aber dagegen und mit 11-11 wurden die Seiten gewechselt.

Die Blau-Weißen verschliefen auch nach dem Seitenwechsel den Start. Durch einige unnötige technische Fehler ging Hohenlohe wieder mit drei Toren in Führung (16-19). Auch dieses Mal brachte die fällige Auszeit die Bittenfelder zurück ins Spiel. Durch eine gute Abwehrarbeit und zielstrebige Angriffe drehte das Team die Partie erneut (20-19). Wie bereits in den drei vorherigen Spielen entwickelte sich in der Schlussphase wieder ein Krimi. Doch an diesem Tag war dem TVB das Glück nicht in hold, immer wieder musste man den Ball der HSG überlassen. Besonders unglücklich war, dass beim 22-22 das Zeitspiel gegen die Blau-Weißen nicht aufgehoben wurde, obwohl der Ball eindeutig vom HSG-Torhüter ins Seitenaus befördert wurde und so der Ballbesitz an die Gastgeber wechselte. Zu allem Überfluss erzielte die HSG mit der letzten Aktion den Siegtreffer und die Bittenfelder mussten sich völlig unverdient geschlagen geben.

Auch wenn aufgrund der Leistung der B2 die Niederlage sehr ungerecht war, darf man mit dem Auftritt der Jungs zufrieden sein. Es gilt nun nach dem Motto „the Show must go on“ die Köpfe hoch zu nehmen und nach der Fasnetspause wieder anzugreifen.

Das nächste Spiel findet in zwei Wochen (Sonntag 01.03.20 um 13.30 Uhr) in der Gemeindehalle statt. Dort ist die JSG Neckar-Kocher zu Gast. Bis dahin sind hoffentlich die kranken und verletzten Spieler wieder fit.

Der TVB: Hannes Bast, Dennis Stegemeyer (beide Tor), Liam Wilsdorf, Noah Behling, David Martenka, Maximilian Zeisler, Leon Fritz, Dennis Brudermüller, Roman Wildenauer, Timo Müller

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans