TVB unterliegt im ersten Pflichtspiel 2020 in Lemgo

Die WILD BOYS reisten zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr nach Lemgo. Nicht im Kader standen an diesem Sonntagnachmittag Nick Lehmann, für den der A-Jugendliche Finn Hummel in das Team gerückt war, Robert Markotic und Manuel Späth. Dafür war Alexander Schulze, welcher erst am vergangenen Freitag ein Zweitspielrecht für den Bundesligisten erhalten hatte, schon mit von der Partie.

Das erste Tor fiel, nach starker Parade von Bitter, durch Zarko Peshevski für den TVB Stuttgart. Beide Teams fanden gut in das Spiel und zu Beginn gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen, weshalb es nach 8. Minuten 4:4 stand. Doch dann leisteten die Stuttgarter gute Abwehrarbeit und so traf Pfattheicher zur ersten zwei Tore-Führung. Nach zwei Pfostentreffern des TVB bekamen die Gastgeber die Chance wieder auszugleichen, doch Jogi Bitter war da und verhinderte dies. Die darauffolgende zweiminütige Überzahl konnten die Stuttgarter nicht nutzen, um sich abzusetzen, und so stand es nach 14 Minuten 5:6.

Den Gästen passierten nun zu viele Fehler im Angriff, weshalb Lemgo durch einen Doppelschlag von Elisson zum 7:7 in der 18 Minute ausgleichen konnte. Lemgo nutzte die schwache Phase und zog mit 10:7 davon. Nach zehn torlosen Minuten auf Seiten des TVB brachte Zieker die Stuttgarter in der 25. Minute wieder auf zwei Tore ran.

Durch den dritten verwandelten 7-Meter von Elisson stellte er das erste Mal auf + 4 Tore für seine Mannschaft. Nachdem Schmidt in diesem Spiel schon mehrmals im Pech war, machte er es wieder besser und verkürzte direkt darauf auf einen drei Tore-Abstand. In letzter Sekunde des ersten Abschnitts erzielte Lemgo das 15:11.

Auch die zweite Hälfte begann mit einer Parade von Bitter. Das Team um Jürgen Schweikardt bekam die Möglichkeit wieder auf zwei Tore ranzukommen, doch Weiß scheiterte, wie auch schon in Hälfte eins, erneut am Pfosten – 18:16 nach 38 Minuten. Der TBV reagierte gut auf die nur kurz andauernde Drangphase der Stuttgarter und zog in den darauffolgenden Minuten mit 22:16 davon. Wieder war es Zieker, der die torlosen Minuten auf Seiten der WILD BOYS beendete und nach 45 Minuten zum 22:17 einnetzte.

In der Schlussphase gelang es dem TVB nicht näher als vier Tore ranzukommen, was unter anderem an der schwachen Angriffsleistung lag. So ging das erste Pflichtspiel im Jahr 2020 mit 27:23 verloren.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans