Die Stimmen zur Niederlage gegen die Füchse

Jürgen Schweikardt: Wir sind bitter enttäuscht. So ruhig habe ich es in der Kabine noch nie erlebt. In der ersten Halbzeit haben wir nicht unser bestes Spiel gemacht und führen trotzdem mit drei Toren. Wir kommen super aus der Halbzeit raus. Darauf folgt eine schwache Phase mit vielen einfachen Fehlern von uns. Das wirft uns nicht um – im Gegenteil wir bleiben immer dran. Wir schießen dann verdient den Ausgleich, mit dem alle zufrieden gewesen wären. Was am Ende passiert, war einfach dumm und nicht genau erklärbar. Es ist schon extrem bitter für uns

Velimir Petković: Ich möchte dazu nicht viel sagen. Wir sind einfach nur sehr froh, dass das Spiel so ausgegangen ist. Heute haben wir das Auswärtsspiel zu locker genommen. Gegen Kiel haben wir gewonnen. Wenn wir aber eine top Mannschaft sein wollen, müssen wir auch in solchen Spielen wie heute souveräner auftreten. wir haben in der ersten Halbzeit eine andere Mannschaft gesehen wie in der Zweiten. Die Einstellung verbesserte sich in der zweiten Halbzeit deutlich.

Manuel Späth: So ein Spiel ist natürlich sehr bitter und es ist schwierig, die richtigen Worte zu finden. Wir haben über weite Strecken der Partie ein sehr gutes Spiel gemacht und liegen zwischenzeitlich sogar fünf Tore vorne. Dann geben wir den Vorsprung durch technische Fehler zu leicht her. Es ist am Ende einfach nur unglücklich, dass wir keinen Punkt zu Hause behalten können.

Tim Wieling: Das war heute extrem bitter. Ich weiß nicht was ich sagen soll nach so einem Spiel mit solchen Emotionen. Die Halle war da, die Unterstützung war da. Wir werden alles daran setzen, dass uns das nicht nochmal passiert.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans