TVB muss jetzt zu Hause nachlegen

Endlich hat der TV Bittenfeld II den ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert. Mit 31:28 gewannen die Bittenfelder in Herrenberg.

Gefreut hat Coach Roland Wissmann, dass sich die Mannschaft anders als in den zig Partien zuvor diesmal keine längere Schwächephase erlaubt hat. „Das war eine gute Leistung. Wir waren von Anfang an vorne und haben, obwohl’s mal hektisch wurde, immer nachgelegt.“

Damit habe die Mannschaft bewiesen, dass sie mit dem Druck, gegen den Abstieg zu kämpfen, umgehen kann. Weil es in der Liga eng zugeht, hat sich der TVB II vom vorletzten auf den viertletzten Platz vorgearbeitet. Wissmann sieht aber freilich keine Veranlassung, gleich in Jubel auszubrechen: „Ich schaue immer schon nach vorne. In diesem Jahr spielen wir noch gegen den Tabellenzweiten und den Ersten.“ Umso wichtiger wäre deshalb nun ein Heimsieg über die nur drei Plätze besser als Bittenfeld stehende Mannschaft des TV Weilstetten.

Wissmann hofft, dass der jüngste Erfolg das TVB-Team auch im mentalen Bereich weitergebracht hat. Es geht darum, die Lücke zum Mittelfeld weiter zu schließen. Die Bittenfelder benötigen dafür erneut eine konstante Leistung, vor allem in der Abwehr. Denn dann, so der Trainer, gelängen wie in Herrenberg auch einfache Tore „und wir müssen uns vorne nicht so quälen“. Zum Kader hinzustoßen wird der Jugend-Nationalspieler Fynn Nicolaus, der normalerweise in der A-Jugend zum Einsatz kommt.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

TVB-KARRIERETAG

Im Rahmen des Heimspiels gegen den SC DHfK Leipzig am 7. März findet der TVB-Karrieretag ab 14:00 Uhr statt!

Dazu wird es in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle im Saal 1 Infostände von Unternehmen aus der Region unseres Netzwerks geben. Diese informieren über ihr Job-, Ausbildungs- und Studienangebot. Der Zugang zum Karrieretag ist auch ohne Ticket für die Bundesligabegegnung möglich. 

Also: Schnappt euch eure Freunde und kommt zum Karrieretag!