Stimmen zur Niederlage in Berlin

Jürgen Schweikardt: Das war ein völlig verdienter Sieg für die Füchse. Wir haben uns heute in der ersten Halbzeit wie ein Hühnerhaufen präsentiert. Im Rückzugsverhalten hatten wir keinerlei Struktur. Der Torabschluss war für die Berliner viel zu einfach. Dann machen wir zwei Wechselfehler, welche sich am Ende in zehn Minuten Unterzahl summieren. Im Gegenzug bekommen wir keine einzige Zwei-Minuten-Strafe für uns. Ich spüre dennoch jeden Tag im Training die Intension, die diese Mannschaft hat. Man merkt einfach, dass das Team noch nicht vollständig eingespielt ist. David Schmidt hatte heute einen starken Einstand. Aber er spielt eben das erste Mal mit einem Adam Lönn, Elvar Asgeirsson und Zharko Peshevski. Da fehlen einfach noch die Automatismen, die wir uns erarbeiten müssen.

Velimir Petković: Natürlich sind wir mit zwei Punkten zufrieden. Heute haben wir 40 Minuten guten Handball gespielt. Über den Rest lässt sich diskutieren. Das Potential ist in der Mannschaft vorhanden, um auch bei einer Führung von vier oder fünf Toren weiter aufs Gas zu drücken und keine leichten Tore zu bekommen. Wir dürfen dem Gegner dann keine Chance lassen, wieder heranzukommen. Durch viele Wechsel konnten wir jeden Spieler einsetzen und Spielminuten geben, das war mir wichtig. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans