„Das war ein sehr aufreibendes Spiel heute.“

Die Stimmen zum Spiel nach dem 31:31-Remis in Wetzlar.

Michael Schweikardt: „Das war ein sehr aufreibendes Spiel heute. Ich glaube, das war ein Spiel, das die Liga momentan widerspiegelt. Es war ein enger Kampf zwischen zwei Mannschaften, die dem anderen keinen Meter gestatten möchten. Für uns ist es dennoch eher ärgerlich, da wir fast das gesamte Spiel führen. Wir haben in meinen Augen eine ordentliche Abwehr gespielt, schaffen es aber leider zu wenig, dass wir da auch mit Ballgewinnnen rauslaufen, weil der Ball dann doch noch durchrutscht. Wir gehen am Ende mit 4:15 Paraden aus dem Spiel, dann ist es einfach schwer, hier etwas mitzunehmen auswärts. Ganz am Ende müssen wir froh sein, dass wir überhaupt einen Punkt mitnehmen. Gerne wären es zwei gewesen, aber auch den einen nehmen wir jetzt so wie er ist und arbeiten in der Nationalmannschaftswoche auf weitere Punkte hin.“

Frank Carstens: „Wir sind nach diesem Spielverlauf natürlich zufrieden mit dem Punkt. Wir haben, da kann ich mich anschließen, auch das Gefühl, dass wir gut verteidigt haben, über weite Strecken des Spiels. Zu Beginn können wir leider auch nicht mit der Torwartleistung zufrieden sein. Dann kriegen wir irgendwann die Torwartleistung, kriegen dann aber die Abpraller nicht. Das ist für mich ein Symbol dafür, wie das Spiel heute gelaufen ist. Das war hier heute mental ein extrem schweres Spiel. Da kann ich meiner Mannschaft nur ein rießen Kompliment machen, wie sie 60 Minuten ihren Weg weitergegangen und am Ende dann auch mit diesem Punkt belohnt worden ist. Anders kann man das nicht sehen und natürlich ist Michael nicht zufrieden mit seinem Team, nachdem wir mit fünf Toren hinten liegen zu Beginn der zweiten Halbzeit. Wir haben im Laufe des Spiels eine sehr gute Moral gezeigt.“

Samuel Röthlisberger: „Das sind gemischte aber eher genervte Gefühle jetzt so kurz nach dem Spiel. Wir führen das ganze Spiel über, bis kurz vor Schluss. Lassen die HSG Wetzlar dann aber irgendwie nochmal rankommen, weil wir nie ganz wegziehen können. Dann haben sie am Ende sogar noch die Chance auf den Sieg. Es nervt mich, dass wir den Sack nicht früher zu machen können und hier jetzt nur einen Punkt holen.“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sicht euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!