Punkteteilung in Hamm

Nach dem Heimsieg am Mittwoch gegen die Füchse Berlin stand heute der 29. Spieltag der Saison an. Dafür reisten die WILD BOYS in die WESTPRESS arena nach Hamm. Das Hinspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen konnte man in der Porsche-Arena mit 29:20 deutlich für sich entscheiden. Die Partie am heutigen Samstagabend endete 27:27 und damit ist der TVB nun seit fünf Auswärtsspielen ungeschlagen.

Die ersten Angriffe der Begegnung waren durch starke Paraden von Miljan Vujović und Felix Hertlein im Tor des ASV Hamm-Westfalen gekennzeichnet. Das erste Tor des Abends gelang den WILD BOYS, Egon Hanusz konnte sich nach einer starken Einzelaktion belohnen. Einen technischen Fehler der Heimmannschaft nutzte der TVB aus und erhöhte auf 0:2. Die Westfalen überwanden in der achten Spielminute das erste Mal Miljan Vujović. Nach einem weiteren Treffer der Gastgeber verwandelte Sascha Pfattheicher einen Siebenmeter zum 2:3. In der 14. Spielminute sah der Topscorer des TVB Stuttgart, Adam Lönn, nach einem Foul die Rote Karte. Björn Zintel bescherte den Gastgebern in der WESTPRESS arena nach 15 gespielten Minuten mit seinem Treffer zum 5:4 die erste Führung des heutigen Abends. Egon Hanusz glich im Gegenzug per Siebenmeter aus. In Folge übernahmen die Schwaben nach zwei Unaufmerksamkeiten der Westfalen im Angriff die Führung nach einem weiteren Tor von Sascha Pfattheicher – 8:9. Die Partie gestaltete sich weiter offen und so ging es mit einem Unentschieden von 11:11 in die Kabinen. Beide Torhüter drückten der Begegnung in der ersten Hälfte mit Fangquoten von über 45% ihren Stempel auf.

Die zweite Hälfte begann wie der erste Abschnitt, mit einer Parade von Miljan Vujović. Der ASV Hamm-Westfalen startete allerdings deutlich besser in die zweite Halbzeit, ihnen gelang ein 3:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 14:11. Die WILD BOYS meldeten sich mit einem ansehnlichen Kempa-Treffer von Winterneuzugang Jonas Truchanovičius zurück. Gästetrainer Michael Schweikardt sah sich in der 37. Spielminute beim Spielstand von 16:13 dennoch zu seiner zweiten Auszeit am heutigen Abend gezwungen. Die Gäste konnten den Rückstand daraufhin jedoch nicht verkürzen. Die Westfalen stellten die Stuttgarter weiterhin vor Probleme im Angriffsspiel, auf der anderen Seite des Spielfeldes wussten sie ihre Chance zu nutzen. Es stand 21:16 nach 45 gespielten Minuten. Der TVB ließ sich allerdings nicht abschütteln und verkürzte den Rückstand mit einem 3:0-Lauf nach Toren von Pfattheicher und Nicolaus auf zwei Tore. Die WILD BOYS standen in der Schlussphase wieder besser in der Abwehr und bereiteten den Westfalen im Angriff nun große Sorgen. Fynn Nicolaus verkürzte mit seinem vierten Treffer auf 25:24. Drei Minuten vor Schluss erzielte Patrick Zieker den Ausgleichstreffer, bevor Jonas Truchanovičius die Gäste zum ersten Mal im zweiten Abschnitt in Führung brachte. Fabian Huesmann erzielte mit der letzten Aktion der Partie per 7-Meter den Endstand – 27:27 trennten sich die beiden Mannschaften am Samstagabend in der WESTPRESS arena.

Unterstützt die WILD BOYS auch in den noch verbleibenden Heimspielen. Zu den Tickets kommt ihr hier.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!