TVB mit Heimpleite

Nach der Niederlage am vergangenen Donnerstag müssen sich die Bittenfelder nun auch zu Hause gegen den HC Neuenbürg mit 31:36 geschlagen geben.

Beide Mannschaften starteten von Anfang an mit Vollgas in die Partie. Nachdem die Gäste den ersten Treffer des Spiels erzielt hatten, folgte ein Schlagabtausch auf Augenhöhe und Maurice Widmaier (2.), glich zum 1:1 aus. Bis zum 6:6 (10.) konnte sich keine Mannschaft absetzen, danach zog der TVB die Zügel etwas an. In der Abwehr eroberten die Blau-Weißen mehrere Bälle in Folge und im Angriff erzielte sie einfache Tore. Somit zogen die Bittenfelder erstmals in der Partie auf 9:6 (13.) davon. Wie auch schon im Weinsberg-Spiel gelang es den Wildboys aber auch dieses Mal wieder nicht, die Führung weiter auszubauen. Die Neuenbürger wiederum kämpften sich zurück und konnten in der 24.Minute zum 24:24 ausgleichen. Doch das war ihnen noch nicht genug. Während die Hausherren im Angriff die Bälle erneut leichtfertig verloren oder am Torhüter der Gäste scheiterten, übernahmen diese die Führung. Bis zur Halbzeit befand sich der TVB mit 16:20 (30.) im Hintertreffen.

Auch nach der Halbzeit gelang es den Blau-Weißen erstmal nicht, den roten Faden wieder zu finden. Erst nach einigen starken Abwehraktionen und Paraden von Torhüter Nick Lehmann näherte sich die Heimmannschaft langsam wieder an und Toptorschütze Luca Mauch (39.) traf gleich zweimal. Aber auch diesmal gelang es den Bittenfeldern nicht die Stärkephase aufrecht zu erhalten. Im Angriff vergab man wieder leichte Chancen und ermöglichte dem Gegner einfache Tore übers Tempospiel. Innerhalb kürzester Zeit war der hart erkämpfte Abstand von 21:23 (42.), somit wieder auf 21:27 (46.) vergrößert. Spätestens jetzt bekamen die Wildboys ihre Kontrahenten auch in der Abwehr nicht mehr zu fassen. Bis zum Schluss gelang es somit nicht mehr den Spielstand zu drehen.

In den nächsten beiden Wochen spielt der TVB nun auswärts gegen Söflingen und Pforzheim, die nach den beiden Niederlagen in der Tabelle wieder vor der Wildboys stehen. Das nächste Heimspiel findet dann am 15.04 gegen den TSV Heiningen statt.

TVB: Luca Mauch (11), Maurice Widmaier (6), Michael Seiz (4), Alexander Bischoff (3), Dalio Uskok (3), Yannick Wissmann (2), Fabian Lucas (1), Nico Bacani (1), Philipp Porges, Nick Lehmann, Sören Winger, Luca Eckert, Joe Traub, Fabian Bauer.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!