TVB sichert sich 2 Punkte in Konstanz

In einer sehr hektischen und wilden Partie können die Bittenfelder am Ende doch überzeugen und sichern sich mit 34:30 die nächsten beiden Punkte in der BWOL.

Trotz der langen Anreise starteten die Blau-Weißen sehr gut ins Spiel. Bereits nach drei Minuten traf Michael Seiz zum 4:0 (3.) und brachte die Gäste früh deutlich in Führung. Mit der frühen Führung schlichen sich aber auch einfache Fehler ins Spiel der Wildboys ein. Die Konstanzer, für die jeder Punkt zählt, um sich von den Abstiegsplätzen zu verabschieden, witterten ihre Chance und nutzten diese. Innerhalb der nächsten sieben Minuten stellten sie den Spielstand von 6:2 (6.) auf 9:8 (13.) und die Partie war wieder völlig offen. Auch wenn Maurice Widmaier (14.) die Führung zwischenzeitlich wieder auf drei Tore ausbauen konnte, ließen sich die Hauherren nun nicht mehr so einfach abschütteln und übernahmen nach weiteren einfachen Fehlern der Blau-Weißen mit 13:12 (20.) sogar die Kontrolle über das Spiel. Die Bittenfelder versuchten sich nun zurück in die Partie zu kämpfen, vergaben im Angriff aber weiterhin zu viele einfache Torchancen. Somit konnte man den Spielstand vor der Halbzeit nicht mehr drehen und ging mit einem 16:15-Rückstand in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fanden die Bittenfelder dann aber zurück zu alter Stärke. Topscorer Seiz (33.) erzielte den erneuten Führungstreffer für die Wildboys und Joe Traub erhöhte wenig später auf 20:17 (34.). Die Abwehr der Gäste stand nun wieder deutlich kompakter und auch Nick Lehmann im Tor nahm der Heimmannschaft einige Bälle ab. Spätestens beim Spielstand von 20:25 (39.) hatten die Bittenfelder das Spiel dann wieder unter Kontrolle. Auch wenn die Fehlerzahl im Angriff immernoch recht hoch war, eroberte man die verlorenen Bälle in der Abwehr zurück. Dennoch gelang es den Konstanzern sich immer wieder anzunähern. Beim 24:27 (45.), waren sie wieder in Schlagdistanz. Aber auch die Bittenfelder wollten nun nicht mehr nachgeben und brachten die Führung über die Zeit. Am Ende zeigte die Anzeigetafel einen Spielstand von 34:30 (60.).

Am nächsten Wochenende steht nun das Derby gegen den TSB Schwäbisch Gmünd an. Anpfiff ist wie gewohnt am Samstagabend um 19.30 Uhr in der Gemeindehalle.

TVB: Michael Seiz (9/3), Luca Mauch (8), Maurice Widmaier (8), Yannick Wissmann (2), Joe Traub (2), Fabian Lucas (2), Alexander Bischoff (2), Nico Bacani (1), Sören Winger, Dalio Uskok, Dennis Stegemeyer, Philipp Porges, Nick Lehmann, Luca Eckert, Finn Eberle. 

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sicht euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!