Big Points im Abstiegskampf

Zum Topspiel des 29. Spieltag in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga traf der TVB heute auswärts auf GWD Minden. Aus tabellarischer Sicht bedeutete dies Platz 15 gegen Platz 17. Nach einem intensiven Spiel konnten sich die WILD BOYS am Ende mit 26:25 durchsetzen und nehmen somit zwei wichtige Punkte mit nach Stuttgart. Unterstützt wurde das Team von TVB-Trainer Roi Sánchez in der Kampa Halle von einigen mitgereisten Fans.

Minden startet mit Ballbesitz, jedoch parierte Pešić den ersten Wurf auf sein Tor und Hanusz erzielte im Gegenzug das erste Tor der Partie. Die Anfangsphase war von Fehlern auf beiden Seiten und damit verbunden wenigen Toren geprägt. Die erste Führung der Hausherren gelang in der 6. Minute mit dem Tor zum 2:1. Im Anschluss verpasste es das Heimteam nach einer Parade von Semisch gegen Augustinussen, auf plus zwei Tore zu erhöhen. Daraufhin netzte Hanusz zum erneuten Ausgleich ein.

Trotz einiger guter Paraden von Pešić konnten die Stuttgarter sich zunächst nicht deutlicher als mit zwei Toren (13. Minute, 4:2 durch Häfner) absetzen. Grund hierfür waren zu viele einfache Fehler und einige Fouls im Angriff. Und so schaffte es Minden, dank einem 4:0-Lauf nach zwanzig Minuten, mit 7:5 in Führung zu gehen. Beendet wurde die GWD-Serie durch zwei Tore von TVB-Youngster Nicolaus. Kristjánssón, Pfattheicher und Kristjánssón sorgten für einen 5:0-Lauf und die erste 3-Tore-Führung. Urban netzte von sieben Metern gegen Pešić zum Pausenstand von 10:8 aus Stuttgarter Sicht ein.

Der TVB kam stark aus der Halbzeitpause zurück. Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte gelang Hanusz ein Doppelschlag zum 12:8. Kristjánssón erhöhte anschließend per sieben Meter zur ersten 5-Tore-Führung der Partie. In der 40. Spielminute gab es dann die erste 2-Minutenstrafe für den TVB. Aus der Unterzahl kam der TVB mit einem 1:1 heraus und holte zudem die nächste Überzahl für sich heraus.

Doch dann bekam Minden die Chance, noch mal heranzukommen. Nach einem Wurf über das Tor von Müller und dem darauffolgenden Treffer von Minden zum 16:18 nahm TVB-Trainer Roi Sánchez in der 45. Minute eine Auszeit. Jedoch zeigte diese nicht die gewünschte Wirkung und die Gastgeber kamen wieder bis auf ein Tor heran und erzielten dann sogar den Ausgleich, was einen 0:5-Lauf innerhalb von fünf Minuten für Minden bedeutete. Zieker beendete den Lauf von Minden und brachte die Gäste wieder in Führung – 19:18 nach fünfzig Minuten.

Die letzten zehn Minuten der Partie brachen dann mit einer 2-Tore-Führung für den TVB an. Doch auch diesen Vorsprung konnte der TVB nicht ins Ziel bringen. Nach vierundfünfzig Minuten stellte GWD wieder den Ausgleich beim 21:21 her. Bis zum Schluss konnten die WILD BOYS sich immer wieder mit zwei Toren absetzen, Minden verkürzte jedoch immer wieder auf nur noch ein Tor. Und auch in der 59. Minute stand wieder ein Unentschieden auf der Anzeigetafel – 25:25. Der TVB hielt dem Druck stand und Kapitän Zieker netzte zum 26:25 ein. GWD konnte den letzten Angriff nicht in ein Tor umwandeln und so nimmt der TVB zwei wichtige Punkte aus Minden mit nach Stuttgart.

Heute in einer Woche reisen die WILD BOYS nach Lemgo zum Nachholspiel, bevor dann am Donnerstag, den 26.05.2022 um 19.05 Uhr die SG Flensburg-Handewitt zu Gast in der Porsche-Arena sind. Tickets für das kommende Heimspiel könnt ihr euch bereits jetzt hier sichern: https://www.tvbstuttgart.de/tagestickets/

Für alle Familien haben wir am Vatertag ein besonderes Angebot: https://bit.ly/Familien-SpecialFlensburg

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans