Die Reise endet im Viertelfinale!

Nach zwei Niederlagen scheidet die U19 des TV Bittenfeld letztlich verdient aus dem Meisterschaftsrennen aus. Gegen individuell sehr gut besetzte Magdeburger war am vergangenen Samstag vor 400 Zuschauern in der Gemeindehalle nichts mehr zu holen.

Fast 14 Minuten benötigten die Hausherren zu Spielbeginn ihr zweites Tor zu erzielen. Dabei musste der TVB noch 8 Tore aus dem Hinspiel wieder gut machen. Eine Aufgabe die zu diesem Zeitpunkt schon in weite Ferne gerückt schien und es auch blieb. Zu nervös agierten die Young Boys nach einer langen Saison und einer stressigen Abiturswoche in der Vorbereitung in ihren Abschlüssen und die Magdeburger spielten ihre Angriffe sehr geduldig und konsequent zu Ende. Der TVB schaffe es in der 22. Minute zwar noch einmal auf 2 Tore zu verkürzen, musste bis zum Seitenwechsel dann aber auf 4 Tore abreißen lassen.

In der zweiten Hälfte sträubten sich die Blau-Weißen zwar nach Kräften gegen die Niederlage, gegen den Angriff der Gäste war an diesem Tag allerdings kein Mittel gut genug und die Torhüter des TVB mussten ein ums andere Mal hinter sich greifen. Am Ende steht eine, auch in der Höhe verdiente 6-Tore-Niederlage und damit das Ausscheiden aus der Deutschen Meisterschaft. Trotz allem zollten, die wieder zahlreich erschienen Handballbegeisterten der Region den Jungs nach dem Spiel mit Standing-Ovations Respekt für ihre Leistungen.

Unabhängig zweier, vielleicht unnötig hoher Niederlagen, können die Jungs des TV Bittenfeld deshalb stolz auf eine herausragende Saison zurückblicken. Nach 2 Unentschieden und 5 Partien, die mit nur einem Tore gewonnen wurden, unzähligen spannenden Spielen in der ganzen Handballrepublik und natürlich das unvergessene Comeback im Achtelfinalrückspiel gegen Kiel sind Zeugnis der tollen Entwicklung der ganzen Mannschaft und der insgesamt guten Jugendarbeit beim TVB. Ein Großteil der Mannschaft bestritt damit auch das letzte Jugendspiel und setzt die Karriere in Herrenmannschaften fort. Der TVB konnte dabei 6 seiner Talente für die BWOL-Mannschaft der Männer an sich binden und will mit den Jungs in den nächsten Jahren die nächsten Schritte in der Entwicklung des Nachwuchsleistungszentrums gehen. Bei allen anderen Spielern bedankt sich der ganze Verein für das Engagement der letzten Jahre und ihren Beitrag zum Erfolg der Mannschaft und des Vereins.

Es spielten:

TVB

Bauer (TW), Scheiner (TW), Bacani (5), Traub, Uskok (4), Eckert (2/1), Hage (2), König, Mauch (5), Winger (1), Thierauf, Schönemann (4), Lucas (4), Klein (5)

SCM

Fiedler (TW), Mohs (TW), Jaidi (1), Schäfer (12), Pfeil, Haake (6/1), Liehr, Drachau (2), Hein (3), Möller (6), Lange (2), Löwen (1), Hertzfeld (2), Hammer (3)

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans