Auswärtserfolg in Weilstetten

Nach der deutlichen Hinspiel-Niederlage wollte der TVB Revanche nehmen und war gewarnt vor der aggressiven Defensive der Weilstettener. Mit einem souveränen 30:26 (17:14 HZ) Auswärtssieg konnte der TVB sein Vorhaben schlussendlich umsetzen.

Personell konnte Trainer Jörg Ebermann aus dem Vollen schöpfen und mit Fynn Nicolaus aus dem Bundesliga-Team stand ihm zudem eine weitere Verstärkung zur Verfügung. Er sollte nach monatelanger Verletzungspause Wettkampfpraxis erhalten und bewies vor allem in der Defensive seine Qualität.

Gestützt auf eine gute Abwehrarbeit im Verbund mit einem sicheren Torhüter Sebastian Rica-Kovac gelang den Blau-Weißen eine schnelle 2:0 Führung. Die Hausherren ließen sich aber nicht vom konzentrierten Start der Bittenfelder beeindrucken und konnten das Spiel bis zum 7:7 (13. Minute) offen gestalten. Dabei profitierten sie immer wieder von leichten Abspielfehlern der Bittenfelder im Spielaufbau. 

Es folgte eine der stärksten Phasen des TVB im Spiel. Ruhig und abgeklärt wurden die Angriffe vorne ausgespielt und auch unter Druck der freie Mitspieler gefunden. Hinten ließ die Abwehr nichts anbrennen und sorgte für Ballgewinne, die durch konsequentes Tempospiel in leichte Tore umgemünzt werden konnten. Folgerichtig konnte man sich auf 12:8 absetzen. Der vier Tore Vorsprung schmolz bis zur Halbzeit auf Grund leichter Abspielfehler, die sich in der gesamten Partie immer wieder einschlichen, auf drei Tore zusammen. 

Nach dem Wiederanpfiff ließ der TVB keine Zweifel aufkommen, dass die zwei Punkte unbedingt mit nach Bittenfeld genommen werden sollten. Der Vorsprung war schnell auf 5 Tore ausgebaut und ein Doppelschlag von Michael Seiz zwang den TV Weilstetten beim Stand von 24:17 zur Auszeit. Die Bittenfelder hatten das Spiel voll und ganz im Griff. Bis zur 47. Minute konnte die Führung sogar auf neun Tore ausgebaut werden. 

Doch dann schlichen sich viele Ungenauigkeiten ein und die Weilstettener konnten diese Fehler in leichte Tore umwandeln. Es gelang ihnen den Rückstand auf vier Tore gut zweieinhalb Minuten vor Schluss zu verkürzen. Mit einer Auszeit versuchte nun Trainer Jörg Ebermann seine Jungs für die restliche Spielzeit einzustellen. Doch gleich im nächsten Angriff verlor man gegen nun in Manndeckung agierenden Gegner den Ball und musste einen weiteren Gegentreffer einstecken. Schlussendlich konnte Youngster Fabian Lucas mit dem 30:26 38 Sekunden vor dem Schlusspfiff die letzten Zweifel am verdienten Auswärtssieg beseitigen.

Mit diesem Erfolg und nun 28:14 Punkten steht der TVB auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz. Weiter geht es mit einem Heimspiel am Samstag, den 26.03.2022, in der Gemeindehalle gegen den TuS Steißlingen zur gewohnten Uhrzeit um 19:30 Uhr

TVB: Sdunek, Rica-Kovac (beide TW), Bacani 1, Lucas 2, Eberle, Widmaier 6, Winger, Bischoff 3, Mauch 4, Seiz 9/3, Heib, Vukotic, Theurer, Traub, Nicolaus 2, Wissmann 3

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans