Stuttgarter Serie in Melsungen reißt

Die statistische Sicht auf die heutige Partie des TVB Stuttgart in Kassel war gut. Schließlich hatten die WILD BOYS in den letzten sechs Spielen gegen die MT Melsungen nicht verloren. Nichtsdestotrotz gingen die Mannen von Roberto García Parrondo als Favoriten in die Partie. Angeführt vom überragenden Silvio Heinevetter wurde die MTM dieser Rolle letztlich gerecht. Der TVB zeigte eine gute Leistung in einem in Phasen verlaufenden Spiel, das mit 29:23 endete. Damit reißt die Stuttgarter Serie gegen Melsungen.

Der TVB startete nicht gut in die Partie. Zweimal Timo Kastening, Kai Häfner und Elvar Orn Jonsson brachten ihr Team schnell mit 4:0 in Front. Dem TVB gelang es seinerseits bis zur siebten Minute nicht, den Ball ins Tor der MTM zu bringen. Zharko Peshevski markierte das 4:1 erst in der 7. Spielminute. 

Dann agierte der TVB konsequenter im Angriff. Der Treffer zum 5:4 in der 11. Minute durch Adam Lönn bedeutete den Anschlusstreffer. In der Folge mussten die WILD BOYS die Melsunger aber wieder davonziehen lassen Roi Sánchez nahm nach 18 gespielten Minuten beim Stand von 9:6 seine erste Auszeit. Diese zeigte Wirkung! Durch einen 3:0-Lauf mit drei Toren von Viggó Kristjánsson glich der TVB zunächst aus (9:9, 21. Minute) und übernahm dann die Führung (9:10, 22. Minute).

Bis zur 30. Minute zeigte sich dann immer dasselbe Bild: Der TVB legte vor und Melsungen zog nach. Egon Hanusz markierte mit dem 13:15 die erste 2-Tore-Führung und zugleich den Halbzeitstand.

Auch der Beginn des TVB in den zweiten Durchgang war nicht gut. Melsungen legte einen 5:1-Lauf hin und zwang Roi Sánchez beim 18:16 in der 36. Minute zu seiner zweiten Auszeit. Auch diese erfüllt ihren Zweck. Schließlich netzte der TVB dreimal in Folge und übernahm wiederum die Führung (18:19, 40. Minute). Der TVB war wieder am Drücker.

Danach fand der Ball über neun Minuten lang nicht den Weg ins Tor der MT. Dominik Weiß beendete die torlose Phase mit dem Treffer zum 23:20 in der 49. Minute. Fünf Minuten vor Schluss zeigte die Anzeigetafel 26:22. Angeführt vom starken Heinevetter im Tor ließ sich die MT den Sieg nun nicht mehr nehmen. Er war mit 19 Paraden bzw. 45 % gehaltener Bälle der Garant für den Melsunger 29:23-Erfolg.

Nach zuletzt drei Auswärtsspielen findet am 21.11.2021 nun endlich wieder ein TVB-Heimspiel statt. Um 14 Uhr geht es im Topspiel gegen die zweitplatzierten Füchse Berlin. Tickets gibt es hier: https://bit.ly/TicketsTVBFüchse

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans