Eine Frage der Einstellung

Im schlimmesten Fall könnte es sogar sechs Absteiger geben. Auch für die Männer des TV Bittenfeld II ist das eine sehr beunruhigende Nachricht. Aber auch ein Motivationsschub fürs Derby.

Wie unter der Woche bekannt geworden ist, werden Thomas Randi und Roland Wissmann die Bittenfelder Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr coachen. Michael Rill, der Dritte im Bunde, bleibt dagegen und bildet mit Jörg Ebermann (bisher Coach des A-Jugend-Bundesligateams) und Alexander Heib (Spielertrainer) das neue Trio. Randi erklärt, sein und Wissmanns Abschied habe nichts mit der sportlichen Situation zu tun. Nach fünf Jahren sei es schlicht Zeit für einen Wechsel. Des Weiteren nennt der Coach berufliche und familiäre Gründe.Randis letztes sportliche Ziel mit Bittenfeld II lautet nun, Siebtletzter zu werden, um sicher in der Liga zu bleiben. Dafür gilt es, die jeweils zwei Punkte entfernten Teams aus Weilstetten und Herrenberg zu überholen. „Für den Klassenerhalt brauchen wir wohl 25 Punkte.“ Enttäuschend war zuletzt die 30:34-Niederlage beim Fünften TSG Söflingen. Allerdings hatte der zuletzt starke Luis Foege gefehlt. Und Martin Kienzle, sonst Torgarant, war krankheitsbedingt stark angeschlagen. Beide sollten im Derby beim Schlusslicht wieder fit sein. Aufsteiger SV Fellbach hat zwar kaum Punkte, aber viele Spiele nur knapp verloren. So auch unglücklich das Derby in der Hinrunde (21:22). Bittenfeld sei gefordert, die richtige Einstellung an den Tag zu legen – „die Punkte müssen her“.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans