Heimsieg im ersten Spiel 2020

Dem TVB II gelingt im ersten Rundenspiel des Jahres ein wichtiger Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Zu Gast war an diesem Abend mit der Neckarsulmer Sport-Union der direkte Tabellennachbar. Zwei Punkte waren für das Team von Trainer Thomas Randi also Pflicht, um sich im Abstiegskampf weiter zu behaupten.

Die Bittenfelder, in Person von Yannick Wissmann, waren es auch, welche den ersten Treffer markierten. Die Antwort der Gäste lies aber nur kurze Zeit auf sich warten. Nach rund zehn Minuten konnten sich die Blau-Weißen einen 2-Tore Vorsprung erarbeiten. Dieser veranlasste den Gästetrainer Clemens Borchardt zu seiner ersten Auszeit (17‘). Doch der TVB ließ sich nicht aus dem Rhythmus bringen und baute mit dem Treffer zum 14:10 (24‘) seine Führung weiter aus. Diese hätte noch deutlich weiter ausgebaut werden müssen, doch mit überhasteten Abschlüssen und dem Auslassen bester Torchancen stand man sich häufig selbst im Weg. In den folgenden Minuten verlor der TVB dann den Zugriff auf das Spiel. Das Gästeteam nahm die Einladungen dankend an und verkürzte den Abstand. Sinnbildlich für diese Phase waren zwei vergebene Siebenmeter auf Seiten der Bittenfelder. So ging es mit einer knappen 15:13 Führung in die Halbzeit.

Auch die TVB-Spieler schienen mit dieser ersten Halbzeit nicht zufrieden zu sein und starteten schwungvoll in den zweiten Spielabschnitt. So stand es sieben Zeigerumdrehungen später bereits 20:14 für die Blau-Weißen. Dieser Vorsprung konnte die nächsten Minuten gehalten werden. Erst eine Zwei-Minuten-Strafe für Marvin Gille zehn Minuten vor Ende brachte das Perspektivteam etwas aus dem Tritt. Die NSU war wieder zur Stelle und wittere nach dem Treffer zum 24:22 Morgenluft. Als dann auch noch Maurice Widmaier zwei Minuten auf der Bank Platz nehmen musste, schien das Spiel zu kippen. Aber ein Doppelschlag von U19-Spieler Fynn Nicolaus und ein Tor des wiedergekehrten Widmaier stellte den alten Fünf-Tore-Abstand fünf Minuten vor dem Ende wieder her. Dies reichte dem TVB, um den Sieg ins Ziel zu retten.

Schon nächsten Samstag steht für den TV Bittenfeld das nächste Duell gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten an. Die Blau-Weißen sind zu Gast beim Aufsteiger und Tabellenvierzehnten TSB Schwäbisch Gmünd. Dieser ist mit 8:26 schon fast zum Siegen verdammt. Die Mannschaft erwartet also ein heißer Tanz in der Gmünder Sporthalle. Unterstützung kann die Mannschaft in diesem wichtigen Spiel unbedingt gebrauchen!

Es spielten: Sdunek, Lehmann, Foege (2), Bischoff (4), Widmaier (2), Gille, Kienzle (7/1), Haspinger (2), Nicolaus (4), K. Wissmann, Maier, Heling (3), Heib (3/1), Y. Wissmann (3)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans