Den Lauf fortsetzen

Lange hatte sich der TVB II aufgrund der Verletztenmisere sehr schwergetan, doch nun läuft’s endlich.

Auf zwei Siege folgte ein überraschendes 22:22 des Außenseiters im Heimspiel gegen den Tabellenführer SG Pforzheim/Eutingen, der bis dahin nur zwei Punkte abgegeben hatte. Gefreut über den Auftritt hat sich der Bittenfelder Coach Thomas Randi: „Wir haben es geschafft, wieder sehr lange eine konzentrierte Leistung abzuliefern.“ Die Abwehr inklusive Torhütern stehe schon seit den vergangenen Spielen deutlich besser. Insbesondere lobt der Trainer diesmal Fynn-Luca Nicolaus und Andreas Maier. Trotz der Doppelbelastung mit dem Spiel in der A-Jugend-Bundesliga am selben Morgen hätten sie genauso wie Alexander Bischoff ihre Sache im Abwehr-Mittelblock „perfekt gemacht“.

Wie ist es zu erklären, dass das Team nach der schlimmen Niederlagenserie zu Beginn der Saison so eindrucksvoll zurückgekehrt ist? „Es hat viel mit Selbstbewusstsein zu tun“, sagt Randi. Das habe seine Mannschaft nun wiedergewonnen. Dass es lange spielerisch nicht klappte, hatte freilich nicht zuletzt mit den Ausfällen der großen Leistungsträger Simon Baumgarten und Alexander Heib zu tun. „Wir haben viel mit unterschiedlichen Aufstellungen gespielt.“ Und jetzt stehe das Grundgerüst der Mannschaft wieder. Dadurch agiere das Team gut im Kollektiv – und Torgarant Martin Kienzle müsse nicht mehr die Verantwortung im Angriff fast alleine tragen. Am Samstag wollen die Bittenfelder im vorletzten Spiel des Jahres bei einem direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg nachlegen. Thomas Randi warnt aber vor dem temporeich agierenden Vorletzten TSV Zizishausen, insbesondere vor dessen Schlüsselspieler Cornelius Maas.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans