Die Stimmen zum Sieg gegen Melsungen

Jürgen Schweikardt: Das war heute wieder ein sehr nervenaufreibendes Spiel! Wir haben heute richtig gut verteidigt und haben es geschafft, Julius Kühn von Beginn an aus dem Spiel zu nehmen. In den letzten Spielen sind wir oft schlecht aus der Halbzeit gekommen, dass haben wir uns heute vorgenommen besser zu machen. Das war heute wirklich besser, als in den vergangenen Spielen. In den letzten 20. Minuten scheitert Melsungen häufig am überragend aufgelegten Jogi. Durch einfachste Fehler auf unserer Seite halten wir Melsungen lange am Leben. Häfner und Markotic erzielen am Ende ganz wichtige Tore, sodass wir als Gewinner von der Platte gehen.

Heiko Grimm: Wir sind sehr enttäuscht über die Niederlage, der Stachel sitzt sehr tief. Ich glaube kämpferisch kann man meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn meine Mannschaft hat alles versucht. Wir haben in der ersten Hälfte kein gutes Offensivspiel gehabt – 10 Tore sind natürlich viel zu wenig. In der Crunchtime, als wir die Chance hatten nochmals ranzukommen, scheitern wir zu oft an Bitter. So konnten wir das Spiel dann nicht mehr drehen. Das passiert uns jetzt zum wiederholten Male. Wenn wir unsere Wurfquote wieder steigern, werden wir die Spiele auch wieder gewinnen.

Sascha Pfattheicher: Wenn man sich den Spielverlauf anschaut, dann haben wir das Spiel total verdient gewonnen. Ich weiß noch gar nicht, was ich zu diesem geilen Spiel sagen soll. Heute habe ich mal viele Gegenstoßpässe bekommen und dass ich dann alle treffe, ist natürlich super. Ich freue mich aber vor allem für die Mannschaft. Wir wussten, dass wir einen kleinen Lauf haben nach den Spielen gegen Nordhorn und Wetzlar. Heute haben wir diese Leistung wieder auf die Platte gebracht. Am Sonntag geht es jetzt gegen Kiel. Im Pokal haben wir gegen Kiel schon gezeigt, dass wir da auch mithalten können. Natürlich ist Kiel nochmal eine Nummer größer als Melsungen. Wir werden aber alles geben und werden sehen, was möglich ist.

Robert Markotic: Zunächst vielen Dank an dieses tolle Publikum! Das war heute eine geile Atmosphäre in der SCHARRena, wir haben die zwei Punkte heute alle zusammen geholt. Die Mannschaft hat super gekämpft. Wenn wir kämpfen, ist alles möglich. Ich hoffe, dass wir am Sonntag wieder so stark spielen wie gegen Melsungen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans