Stimmen zum Spiel gegen Leipzig

André Haber: Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Spiele gegen Stuttgart oft auf Augenhöhe ablaufen. Ein ähnliches Spiel habe ich auch heute erwartet – wir sind nicht gut mit der Deckung in die Partie gestartet und haben dort zu viele Abschlüsse zugelassen, die wir eigentlich wegnehmen wollten. Der Schlüssel zum Sieg war meiner Meinung nach unsere Leistung im Angriff – hier haben wir über die gesamten 60. Minuten sehr gut agiert. Zum Schluss haben wir es dann clever gespielt. Weiterhin haben wir es geschafft, Jogi Bitter so zu beschäftigen, dass dieser ausgewechselt wurde – ich denke das kommt auch nicht alle Tage vor. Insgesamt bin sehr zufrieden und freue mich wirklich über diesen Auswärtssieg. 

Jürgen Schweikardt: Gratulation an Leipzig zum Sieg – wir sind natürlich sehr enttäuscht. Wir haben es uns selbst zuzuschreiben, dass wir dieses Spiel nicht gewonnen haben. Wir lagen mehrmals in Front, haben es aber nicht geschafft unsere Vorsprünge zu verteidigen. Im Endeffekt war es eine Summe an vielen Kleinigkeiten die dafür sorgen, dass wir das Spiel verlieren. Am Ende reicht es dann leider nicht zum Sieg, vielleicht hat uns heute einfach auch der Killerinstinkt gefehlt, dieses Spiel zu zumachen. Es geht darum unsere Leistung weiterhin beständig auf die Platte zu bringen – davon waren wir auch heute nicht weit entfernt. Gegen Berlin gilt es jedoch in manchen Bereichen wieder besser zu werden. 

Samuel Röthlisberger: Es wirklich eine bittere Niederlage! Wir lagen fast 45. Minuten mit 2-3 Toren in Front und plötzlich wendet sich das Blatt, sodass Leipzig in Führung geht. Es ist uns nicht mehr gelungen, die einfachen Tore zu verhindern und verlieren am Ende bitter und unnötig. Es gilt jetzt die richtigen Schlüsse aus dem Spiel zu ziehen und gegen Berlin wieder ein anderes Gesicht zu zeigen. 

Max Häfner: Es ist immer bitter, wenn man nahezu das komplette Spiel über vorne liegt und am Ende dann doch noch verliert. Wir haben zu viele einfache Tore, vor allem in der zweiten Halbzeit bekommen. Wir werfen vorne den Ball weg und laden Leipzig zu einfachen Tore ein. Morgen werden wir dann das Spiel von heute analysieren und dann den Blick schnell auf tDonnerstag richten, damit wir uns perfekt auf die Füchse vorbereiten können.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans