TVB lässt Knielingen keine Chance

Von Anfang an dominieren die Bittenfelder die Partie und schlagen den TV Knielingen am Ende deutlich mit 48:24 vor voller Gemeindehalle.

Noch angefressen von der Niederlage gegen Großsachsen startete die Mannschaft vom TVB sehr engagiert in die Partie. Michael Seiz (1.) eröffnete die Partie und Joe Traub (1.) legte direkt nach. Doch nicht nur im Angriff sondern auch in der Abwehr zeigten die Bittenfelder wieder von Beginn an ihre Stärken. Erst nach vier Minuten gelang es den Gästen schließlich den ersten Treffer für ihre Farben zu erzielen. Im Gegenzug verschärften die Hausherren nochmals das Tempo. Innerhalb von 10 Minuten stellten sie von 2:1(4.) auf 11:3(14.). Auch wenn die Knielinger nun im Angriff Lösungen fanden, schafften sie es nicht, den Rückstand zu verkürzen. Denn auch die Bittenfelder ließen nicht locker. Somit blieb der Abstand bis zur Halbzeit unverändert und beim Spielstand von 23:13(30.) war dann erstmal Pause.

Auch nach der Halbzeit ging es unverändert weiter. Bereits in den ersten fünf Minuten vergrößerten die Wildboys den Abstand weiter auf 29:14 (35.) und nahmen den Knielingern die letzten Hoffnungen. Trotzdem spielten auch die Gäste ihr Spiel konsequent weiter, kooperierten gut mit dem Kreisläufer und erzielten ihre Tore. Ohne nachzulassen, zogen aber auch die Bittenfelder ihr Spiel weiter auf und überzeugten vor allem im Angriff. Sowohl im Tempospiel als auch über kurze Kreuzungen oder Rückraumwürfe kamen die Blau-Weißen zum Torerfolg. Der Abstand wurde immer größer und Fabian Lucas (48.), erzielte schon zwölf Minuten vor Ende den 40.Treffer für den TVB. Zum Schluss zeigte die Anzeigetafel schließlich einen Spielstand von 48:24(60.) und die Hausherren sicherten sich die nächsten beiden Punkte. Somit bleiben sie nun erstmal weiterhin Spitzenreiter in der BWOL.

Am nächsten Wochenende steht für die Bittenfelder ein Auswärtsspiel in Konstanz an. Das nächste Heimspiel ist dann am 04.03.2022 gegen den TSB Schwäbisch Gmünd.

TVB: Michael Seiz (12/6), Joe Traub (6), Fabian Lucas (5), Yannick Wissmann (4), Alexander Bischoff (4), Nico Bacani (4), Luca Mauch (3), Maurice Widmaier (3), Luca Eckert (3), Finn Eberle (2), Sören Winger (1), Dalio Uskok (1), Daniel Sdunek, Philipp Porges, Nick Lehmann.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!