Niederlage in Heiningen

In einer wie erwartet schwierigen Auswärtspartie reißt die Siegesserie des TVB und man muss sich heimstarken Heiningern mit 33:29 geschlagen geben.

Die Blau-Weißen starteten unkonzentriert in die Partie und verloren direkt in den ersten beiden Angriffen den Ball gegen die offensive 3-2-1-Abwehr der Gastgeber. Diese nutzten die Fehler der Bittenfelder von Anfang an konsequent und gingen mit 2:0 (2.) in Führung. Die Wildboys kämpften sich nun nach und nach in die Partie. Nach zwei guten Abwehraktionen sowie zwei Treffern über die Außenbahnen konnten die Blau-Weißen zum 3:3 (5.) ausgleichen. Bis zur Halbzeit ging es nun hin und her. Auch wenn die Bittenfelder im Angriff ihre Chancen gut ausnutzten, hatten sie große Probleme, die schnellen Anspiele der Heininger im Rückzug zu verteidigen und kassierten somit oft direkt den Gegentreffer. Obwohl sich die Heininger kurzzeitig erneut mit zwei Toren abgesetzt hatten, gelang es den Wildboys nach zwei guten Abwehraktionen auszugleichen und mit einem Treffer von Dalio Uskok (29.) sogar mit einer 19:20-Führung in die Pause zu gehen.

Den Start in die zweite Hälfte meisterten die TVBler erstmal ordentlich und Michael Seiz (35.) erhöhte auf eine zwei Tore Führung. Doch auch die Heininger zeigten ihrem Publikum, was in ihnen steckt und glichen bereits vier Minuten später zum 22:22 (39.) aus. Nun ging es wieder Schlag auf Schlag. Bei den Heiningern riss Toptorschütze Simon Dürner das Spiel nun an sich und traf entweder selbst oder bereitete die Tore vor. Die Blau-Weißen konnten den Spielstand jedoch erstmal ausgeglichen halten. Nach der dritten Zeitstrafe gegen Sören Winger (50.) kam dann ein Bruch ins Spiel der Gäste. Die Heininger spielten ihre Überzahl gut aus und ließen in der Abwehr kaum etwas zu. Bereits zwei Minuten später stellte Dürner auf 30:27 (52.). Technische Fehler und vergebene Chancen im Angriff sowie Unkonzentriertheiten in der Abwehr führten letztendlich zum Endstand von 33:29 (60.).

Für die Bittenfelder gilt es nun die bittere Niederlage schnell zu verarbeiten. Bereits am nächsten Samstag steht direkt die nächste Herausforderung an. Mit dem TSV Blaustein empfängt der TVB nicht nur den nächsten Drittligaabsteiger, sondern auch den Tabellenvierten. Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr in der Gemeindehalle Bittenfeld.

TVB: Michael Seiz (8/2), Yannick Wissmann (5), Maurice Widmaier (4), Luca Mauch (3), Fabian Lucas (2), Joe Traub (2), Nico Bacani (2), Alexander Bischoff (1), Dalio Uskok (1), Sören Winger (1), Nick Lehmann, Felix Hoffmann, Finn Eberle, Fabian Bauer

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans