TVB Stuttgart spendet 1% der Gehälter

Der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart spendet als kompletter Club mit all seinen Angestellten jeweils 1% des Gehaltes. Inspiriert von der „Common Goal“-Bewegung werden die Wild Boys ab Januar 2020 1% ihres Gehaltes für eine soziale Einrichtung spenden. Darüber hinaus ruft der TVB seine eigene Sozialinitiative „Blaue Brücke“ ins Leben.

Die Wild Boys werden mit den Spendengeldern die Organisation Share & Play unterstützen, welche vom ehemaligen spanischen Handball-Nationalspieler Carlos Prieto ins Leben gerufen wurde. Share & Play und der TVB werden an einer Schule in der Region in Verbindung mit Handball unter anderem auf Werte wie Integration, Teamgeist und Inklusion eingehen und diese vermitteln.

Das Ziel des TVB ist es, dass auch weitere Clubs und Spieler sich der 1%-Giving-Bewegung im Handball anschließen werden und so gemeinsam viele weitere soziale Projekte unterstützt werden können.  
Die Spendeninitiative „Common Goal“ wurde 2017 von der internationalen Non-Profit-Organisation streetfootballworld ins Leben gerufen. Prominente Unterstützer der Bewegung sind unter anderem Serge Gnabry, Mats Hummels und Jürgen Klopp.  

Des Weiteren hat der TVB Stuttgart seine eigene Sozialinitiative „Blaue Brücke“ gegründet. Hierunter werden außer der 1%-Spende auch alle bisherigen sozialen Engagements und neue soziale Projekte laufen, die die Stuttgarter unterstützen.  

„Wir finden es großartig, dass mit dem TVB Stuttgart und Share & Play zwei Akteure zueinander finden, die sich inspiriert durch Common Goal und das Wachstum der 1& Spenden-Bewegung im Fußball dafür einsetzen, dass Handball einen systematischen Beitrag zu sozialer Entwicklung leistet“, so Co-Founder von Common Goal Thomas Preiß und erklärt weiter: „Handball und Fußball haben als Mannschaftssportarten Teamplay in Ihrer DNA und können durch ihre enorme Strahlkraft dazu beitragen, dass wir auch mit Bezug auf die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit lernen, zusammenzuarbeiten. Und genau darum geht es bei der 1%-Gehaltsspende letztenendes.“  

„Es freut mich ungemein, dass es mit dem TVB Stuttgart einen Handball-Club gibt, der sich mit allen Spielern und Mitarbeitern komplett dazu bekennt, 1% der Gehälter zu spenden. Schon seit längerem sind wir mit Common Goal im engen Austausch und dürfen nun ein gemeinsames Projekt mit Handballbezug und dem TVB in Stuttgart starten“, so Share & Play Gründer Carlos Prieto.  

„Das Commitment mit Common Goal und Share & Play spiegelt unseren großen Zusammenhalt als Team wider und zeigt, dass wir etwas bewegen wollen. Ich kenne Carlos und Share & Play schon einige Jahre und bin überzeugt, dass wir gemeinsam ein super Projekt aufbauen werden. Wir glauben daran, dass wir erst der Anfang sind und uns noch hoffentlich weitere Spieler und Clubs folgen werden“, so der TVB-Kapitän und Weltmeister von 2007 Johannes Bitter.  

„Wir sind stolz darauf, dass wir als kompletter Club 1% der Gehälter für soziale Projekte spenden. Ein großer Dank geht hierbei an Common Goal und Share & Play für die Unterstützung unseres Vorhabens in den letzten Monaten. Aber vor allem gilt der Dank all unseren Spielern und Mitarbeitern, die sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind und sich bereiterklärt haben, 1% ihres monatlichen Einkommens zu spenden“, erklärt TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt und fügt hinzu: „Unter dem Namen „Blaue Brücke“ möchten wir zukünftig unsere sozialen Engagements und Projekte in der Region bündeln.“

Der TVB ist stets offen für neue Ansätze und Ideen. Sollten Sie solche haben, melden Sie sich gerne per Mail an marketing@tvbstuttgart.de.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans