Niederlage gegen Baden-Baden

In einem Spiel, in dem die Bittenfelder lange gut aufspielen, führen zu viele einfache Fehler zur Niederlage. Am Ende steht ein 29:33 für den Drittliga-Absteiger TVS Baden-Baden auf der Anzeigetafel.

Der Start in die Partie gehörte den Blau-Weißen. Innerhalb der ersten Minuten stellten Nico Bacani und Alexander Bischoff auf 0:2 (3.). Auch wenn die Heimmannschaft nach und nach ins Rollen kam, gelang es dem TVB die Führung weiterhin zu halten. Erst nach einer 2-Minuten-Zeitstrafe gegen Dalio Uskok konnte der Drittliga-Absteiger zum 8:8 (20.) ausgleichen. Doch auch danach schenkten sich beide Mannschaften nicht viel. Fabian Lucas, der nach seiner Fußverletzung endlich wieder auf der Platte stand, brachte die Bittenfelder beim 10:12 (24.) wieder mit zwei Treffern in Front. Dennoch schafften die Wild Boys es trotz einer Auszeit kurz vor der Halbzeit nicht, die Führung zu halten und gingen mit dem ersten Rückstand des Spiels, beim 16:15 (30.), in die Kabine.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Gäste gute Aktionen. Innerhalb der ersten drei Minuten eroberten die Blau-Weißen per Treffer von Maurice Widmaier (33.) die Führung zurück und waren wieder voll im Spiel. Aber auch der TVS wollte nun nicht mehr lockerlassen und glich kurze Zeit später wieder zum 22:22 (42.) aus. Wie schon im Spiel gegen Köndringen schlichen sich beim TVB nun nach und nach aber wieder technische Fehler und Fehlwürfe ein, die die Hausherren konsequent ausnutzten. Bereits drei Minuten später befand man sich mit 24:22 (45.) im Hintertreffen. Bis zum Schluss gelang es den Wild Boys nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. Beim Abpfiff zeigte die Anzeigetafel schließlich einen, aus Sicht der Bittenfelder, zu deutlichen Spielstand von 33:29 (60.).

Am kommenden Wochenende steht wieder ein Heimspiel an. Empfangen wird mit dem TV Willstätt um den Ex-Bundesligaspieler und nun Spielertrainer Robin Haller der dritte Drittliga-Absteiger in Folge. Anpfiff ist wie gewohnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Bittenfelder Gemeindehalle.

TVB: Nico Bacani (9), Dalio Uskok (7), Fabian Lucas (5), Maurice Widmaier (4), Jona Willi Mauch (2), Michael Seiz (1), Alexander Bischoff (1), Yannick Wissmann, Joe Traub, Philipp Porges, Nick Lehmann, Felix Hoffmann, Joshua Gantner, Luca Eckert, Finn Eberle

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!