Der SC Magdeburg eine Nummer zu groß

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison war der TVB beim amtierenden deutschen Meister SC Magdeburg gefordert. Schon früh konnten die Gastgeber führen und den Vorsprung auch über das gesamte Spiel halten. Am Ende verloren die WILD BOYS die Partie mit 27:31.

Bei den Magdeburgern ging es heute um zwei sehr wichtige Punkte im Kampf um die deutsche Meisterschaft. Das bekamen die WILD BOYS auch direkt zu spüren, denn in der GETEC-Arena war es von der ersten Sekunde an sehr laut. Die Gastgeber führten zu Beginn der Partie schnell mit 0:2, Jonas Truchanovicius verkürzte kurz darauf auf 1:2. Der TVB tat sich am Anfang schwer im Angriffsspiel und lag zur siebten Minute mit 1:4 zurück. Der SCM kam so richtig in Fahrt und bauten ihre Führung immer weiter aus. Nach 15 gespielten Minuten führten die Magdeburger mit 5 Toren – 6:11. Von nun an kämpfte sich der TVB in die Partie und konnte mit einem Gegenstoß Treffer von Daniel Fernández auf 9:12 verkürzen. Zwar konnten die WILD BOYS ihr Angriffsspiel verbessern, in der Abwehr wurde der Zugriff jedoch nach wie vor nur schwer gefunden und die Tore für die Magdeburger fielen zu schnell. Durch einen 3:0-Lauf zwischen der 27. und 29. Minute konnten die Magdeburger ihren Vorsprung wieder ausbauen und mit 20:13 in die Halbzeitpause gehen.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste aufhörte: mit einem Feuerwerk des SCM. In der 34. Minute konnten die Gastgeber ihre Führung auf 24:15 durch ein Tor des deutschen Nationalspielers Lukas Mertens ausbauen. Kurz darauf folgte ein 3:0-Lauf der WILD BOYS – 39. Minute, 18:25. Insgesamt wechselte Michael Schweikardt auf vielen Positionen durch, so spielte unter anderem Miljan Vujović für Silvio Heinevetter und Lukas Laube für Marino Marić. Patrick Zieker, der in der zweiten Halbzeit für Daniel Fernández eingewechselt wurde, verkürzte in der 43. Spielminute auf eine 6-Tore-Differenz – 20:26. Die Magdeburger in den letzten zehn Minuten wurden immer fahriger im Angriff, der TVB nutzte die Fehler aus und kämpfte sich so Tor für Tor ran – 52. Minute, 25:29. Doch näher kam der TVB nie ran. Die WILD BOYS verlieren das letzte Auswärtsspiel der Saison mit 27:31.

Schon am Sonntag steht dann das letzte Heimspiel in der Porsche-Arena gegen die TSV Hannover-Burgdorf an. Wer noch kein Ticket für die Partie hat, kann es sich hier sichern.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!