TVB gewinnt Zitterpartie gegen Gummersbach

Der TVB Stuttgart empfing am heutigen Sonntagnachmittag zum vorletzten Heimspiel der Saison 22/23 den Tabellenneunten VfL Gummersbach in der Porsche-Arena. Nach einem über 60 Minuten spannenden Spiel konnten sich die Stuttgarter durchsetzen und mit 31:30 gewinnen.

Die Partie gestaltete sich von Anfang an ausgeglichen. Die ersten drei Tore der Gastgeber gelangen jeweils von außen. Zwei Mal durch Daniel Fernández, ein Mal netzte Sascha Pfattheicher ein. Zur sechsten Minute stand es 3:3. Auch Silvio Heinvetter kam gut ins Spiel und verzeichnete nach zehn gespielten Minuten schon sechs Paraden. Zur ersten 2-Tore-Führung traf Adam Lönn in der 12. Minute – 7:5. Auch Lukas Laube, der am Kreis startete, machte seinen Job sehr gut und traf mit seinem zweiten Treffer zur 9:7-Führung. Auch Nico Schöttle konnte mit dem Treffer zum 10:8 sein erstes Tor nach seiner langen Verletzungspause bejubeln. Die erste zwei-Minuten-Zeitstrafe der Partie sah Max Häfner nach 21 gespielten Minuten. Doch die Gäste konnten die Überzahl nicht nutzen, im Gegenteil: der TVB schaffte es, sich kurz darauf nach knappem Rückstand wieder mit zwei Toren abzusetzen – 24. Minute, 15:13. Bis zur Halbzeit konnten die WILD BOYS die Führung behalten, auch wegen einem starken Silvio Heinevetter zwischen den Pfosten. Insgesamt wies er in der ersten Halbzeit eine Quote von 40% gehaltener Bälle auf. In die Kabinen gingen die Teams mit einem Spielstand von 17:16.

Die zweite Halbzeit begann wild, auf beiden Seiten. Der TVB schaffte es aber, sich nach kurzzeitigem Ausgleich, die 2-Tore-Führung der ersten Halbzeit zurückzuholen und auch für lange Zeit zu halten. Die Tore auf Seiten des TVB gelangen Daniel Fernández und Jonas Truchanovicius. Bei den Gummersbachern traf Nationalspieler Julian Köster bis zur 45. Spielminute sechs Mal. Weiterhin hielt aber auch Silvio Heinevetter gut im Tor. In den letzten zehn Minuten der Partie konnte man allerdings meinen, dem TVB ginge die Luft aus. Nach 52 gespielten Minuten gingen die Gummersbacher nach einem 3:0-Lauf das erste Mal wieder in Führung. Dominik Mappes traf zum 25:26. Sascha Pfattheicher hatte zwar eine Antwort darauf und glich kurzzeitig wieder aus, doch auch der VfL traf im Gegenzug wieder. Es kündigte sich ein echtes Krimi zum Ende der Partie an und genauso kam es auch. Der TVB konnte sich in dieser Zitterpartie durchsetzen, Sascha Pfattheicher markierte mit seinem fünften Treffer des Spiels das 31. Tor der WILD BOYS. Die Partie endete mit 31:30.

Schon in einer Woche steht das nächste und gleichzeitig auch letzte Heimspiel der Saison an. Am 11.06.2023 ist um 16:05 Uhr die TSV Hannover-Burgdorf zu Gast in der Porsche-Arena. Hier kommt ihr zu den Tickets für die Partie.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!