TVB sichert sich auswärts zwei wichtige Punkte

Nach der Länderspielpause spielte der TVB Stuttgart an diesem Donnerstag auswärts gegen den TSV GWD Minden. Der TVB stellte in dieser Begegnung bereits früh die Weichen auf Auswärtssieg und gab die Führung ab der siebten Spielminute in der Folge nicht mehr aus der Hand. Somit fuhren die WILD BOYS nach einer guten und souveränen Leistung am Ende ungefährdet den dritten Auswärtssieg in dieser Saison ein.

Das erste Tor der Partie erzielte der TSV GWD Minden in Person von Spielmacher Mohamed A. Darmoul, der damit zum ersten Mal am heutigen Abend Miljan Vujović überwand. Sascha Pfattheicher, der das Derby aufgrund eines Infekts verpasste, markierte den ersten Treffer für die Gäste. Es entwickelte sich eine offene und torreiche Begegnung in der Anfangsphase. So stand es nach fünf gespielten Minuten bereits 4:4. Die WILD BOYS bekamen in der Folge mehr Stabilität in die Abwehr gepaart mit Paraden von dem in den letzten Wochen aufstrebenden Miljan Vujović – 5:7 nach elf gespielten Minuten.

Die Gäste bestimmten in dieser Phase das Spiel und erspielten sich zum ersten Mal einen 3-Tore-Vorsprung, es stand 6:9 für den TVB. Nach der ersten Zeitstrafe von Samuel Röthlisberger am heutigen Abend fand die Heimmannschaft wieder besser in die Begegnung und verkürzte den Rückstand durch zwei Treffer von Mats Korte – 8:9. Daniel Fernández markierte mit seinem zweiten Siebenmetertreffer am heutigen Abend den 8:10-Zwischenstand nach 21 gespielten Minuten. Bis zur Pause konnte das Team von Cheftrainer Michael Schweikardt den 2-Tore-Vorsprung halten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit sah Luka Sebtic nach einem Foul an Egon Hanusz die rote Karte. Mit einer 12:14-Führung für die WILD BOYS ging es in die Kabinen der Kampa-Halle in Minden.

Samuel Röthlisberger erzielte mit seinem ersten Tor am heutigen Abend den ersten Treffer in der zweiten Hälfte. Der TVB fand sehr gut in die zweite Halbzeit und führte nach weiteren Treffern von Adam Lönn und Daniel Fernández mit 13:17. Der Trainer von TSV GWD Minden Frank Carstens sah sich nach zehn gespielten Minuten im zweiten Spielabschnitt zu einer Auszeit gezwungen. Dennoch konnte die Heimmannschaft den Vorsprung in der Folge nicht verkürzen. Adam Lönn sorgte mit einem schönen Tor nach 42 gespielten Minuten für den 16:20-Zwischenstand in der Kampa-Halle.

Mit einer 18:22-Führung ging der TVB Stuttgart in die letzten 15 Minuten der Partie. Nach einem tollen Spielzug erhöhte Max Häfner den Vorsprung zum ersten Mal auf fünf Tore in der heutigen Begegnung. Die WILD BOYS stellten zu Beginn der Schlussphase eine gute Abwehr, zudem scheiterten die Angreifer von Minden wie über die komplette Partie am stark parierenden Miljan Vujović. Ihre Angriffe spielten die Gäste weiterhin konzentriert aus und erhöhten den Vorsprung durch Tore von Sascha Pfattheicher und Adam Lönn auf 18:25. Das Heimteam versuchte in den letzten zehn Minuten mit einer offenen Deckung noch einmal näher an die Schwaben heranzukommen, jedoch kam dieses letzte Aufbäumen zu spät und der TVB fuhr einen souveränen 23:29-Auswärtssieg ein. Bester Torschütze beim TVB ist am heutigen Abend Max Häfner mit sieben Treffern gewesen.

Zum Ende des Monats März treffen die WILD BOYS zuerst am 26.03. auf die HSG Wetzlar in der Porsche-Arena, bevor nur vier Tage später das Duell gegen die MT Melsungen vor heimischer Kulisse auf dem Programm steht. Tickets für die beiden Partien gibt es hier.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

DAUERKARTE SAISON 24/25

Alle 17 Ligaheimspiele des TVB Stuttgart in der Porsche-Arena hautnah live erleben und dabei richtig sparen?

Neben der Eintrittskarte für jedes Bundesligaheimspiel genießen Dauerkartenbesitzer*innen exklusive Vorteile wie den Zugang zu einer Trainingseinheit der WILD BOYS im Sommer.

Also: Sichert euch euren Stammplatz in der Porsche-Arena!