Deutlicher Auswärtssieg in Weilstetten

Ohne sich etwas von der Niederlage am vergangenen Wochenende anmerken zu lassen, ziehen die Bittenfelder in Weilstetten ihr Spiel auf und kontrollieren die Partie von Anfang an 

Hoch motiviert starteten die Blau-Weißen ins Spiel. Nachdem Luca Mauch (1.) den ersten Treffer für seine Farben erzielte, nahm das Spiel an Fahrt auf. In der Abwehr stellte man die Hausherren vor große Probleme und zwang sie mehrfach ins Zeitspiel oder zu schwierigen Würfen. Im Angriff wiederum spielten die Bittenfelder ihr Tempo aus und kamen über einfache Kreuzungen zu guten Abschlussmöglichkeiten. Die Weilstettener versuchten dagegen zu halten, verloren aber nach Disqualifikationen von gleich zwei Spielern den Faden. Ohne zu zögern, nutzten die Wildboys diese Chance aus und stellten den Spielstand in sieben Minuten von 8:10 (20.) auf 8:16 (27.). Die Hausherren verkürzten nach Fehlwürfen und technischen Fehlern der Bittenfelder noch zum Halbzeitstand von 10:16 (30.).

Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Blau-Weißen nichts anbrennen. Den Weilstettenern gelang es zwar in den ersten Minuten der zweiten Hälfte den Abstand nochmal auf 14:19 (35.) zu verkürzen, aber näher kamen sie nicht mehr heran. Innerhalb der nächsten fünf Minuten war die ehemalige 8-Tore-Führung wieder hergestellt und Fabian Lucas (40.) traf zum 16:24. Doch damit nicht genug. Bis zum Schluss zogen die Bittenfelder ihr Spiel konsequent durch und erhöhten die Führung immer weiter. Im Angriff gelang nahezu alles und in der Abwehr stand man ebenfalls kompakt. Letztendlich konnte Michael Seiz (58.) den Treffer zum 28:38 (58.) erzielen und erstmals in der Partie eine 10-Tore-Führung herstellen. Diese brachten die Wildboys dann ins Ziel und freuten sich beim Endstand von 29:39 (60.) über zwei weitere Punkte im Jahr 2023. 

In der nächsten Woche steht nun direkt der nächste Kracher an. Die Bittenfelder empfangen am Samstag den VfL Waiblingen in der Gemeindehalle. Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr. Die Mannschaft freut sich über lautstarke Unterstützung!

TVB: Fabian Lucas (7), Nico Bacani (7), Dalio Uskok (5), Alexander Bischoff (5), Michael Seiz (4/3), Luca Mauch (2), Maurice Widmaier (2), Joe Traub (2), Luca Eckert (2), Sören Winger (1), Philipp Porges (1), Finn Eberle (1), Daniel Sdunek, Nick Lehmann.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

TOP-TEAMS ZU GAST

Erlebe die TVB-Spiele gegen die Meisterschaftskandidaten live in der Porsche-Arena!

TVB vs. Füchse Berlin

Mittwoch, 03.05.2023
19:05 Uhr
Porsche-Arena, Stuttgart

TVB vs. THW Kiel

Samstag, 13.05.2023
20:30 Uhr
Porsche-Arena, Stuttgart