Wichtiger Auswärtssieg in Herrenberg

Nach zwei Niederlagen in Folge gelingt es den Bittenfeldern endlich wieder an alte Stärken anzuknüpfen, um die Herrenberger mit 29:28 zu besiegen.

Von Anfang an war klar, dass die Partie in Herrenberg ein hartes Stück Arbeit für die Bittenfelder bedeuten würde. Doch das hielt die Blau-Weißen nicht davon ab, alles in die Waagschale zu werfen. Den Gegentreffer zum 0:1 (1.), beantworteten sie direkt mit einem Siebenmetertreffer von Michael Seiz (1.) und einem Gegenstoßtor von Nico Bacani (2.). In der Abwehr standen die Wildboys zwar wieder kompakter, aber hatten Anfangs große Probleme den Topscorer der Gäste, Johannes Roscic, in den Griff zu bekommen. Somit blieb der Spielstand bis zum 11:11 (22.) ausgeglichen. In den darauffolgenden Minuten rissen die Bittenfelder das Spiel an sich. Zwei Tore von Fabian Lucas (23.,24.), nach Paraden von Nick Lehmann brachten die Wildboys wieder in Führung und zwangen die Herrenberger zur Auszeit. Doch auch nach der kurzen Unterbrechung ließen die Blau-Weißen nicht locker und bauten ihre Führung auf 15:12 (27.) aus. Die Chance kurz vor der Pause auf 17:13 zu stellen, verpasste die Mannschaft von Ebermann jedoch und musste im Gegenzug noch einen Treffer zum 16:14 (30.) hinnehmen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gingen an die Herrenberger. Ihre Abwehrumstellung auf eine offensive 5-1 Deckung zeigte Wirkung und zwang die Bittenfelder zu Fehlwürfen und technischen Fehlern. Somit konnte die Heimmannschaft den Spielstand bereits nach drei Minuten wieder zum 17:17 ausgleichen und sogar die Führung übernehmen. Die Blau-Weißen versuchten sich zwar zurück in die Partie zu kämpfen, aber scheiterten immer wieder am Torhüter der Hausherren. Erst nach zwei Ballgewinnen in der Abwehr und daraus resultierenden Toren im Angriff gelang es den Gästen den Spielstand wieder auszugleichen. Obwohl die Herrenberger sich kurzzeitig nochmal absetzen konnten, gehörte die Schlussphase des Spiels den Bittenfeldern. Mit einem starken Nick Lehmann im Tor, einer kompakten Abwehr und geduldigem Spiel im Angriff gelang es Sören Winger (54.) die Führung wieder zu übernehmen. In den letzten Minuten spielten die Wildboys die Führung dann clever aus und konnten sich über einen enorm wichtigen Auswärtssieg freuen.

Am nächsten Samstag steht nun das letzte Spiel im Jahr 2022 an. Der TVB empfängt zu Hause den TuS Altenheim. Anpfiff ist wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Gemeindehalle Bittenfeld. Wie immer freut sich das Team über eure Unterstützung!

TVB: Yannick Wissmann (7), Maurice Widmaier (6), Nico Bacani (5), Michael Seiz (4/3), Fabian Lucas (3), Dalio Uskok (2), Sören Winger (2), Joe Traub, Nick Lehmann, Felix Hoffmann, Finn Eberle, Fabian Bauer. 

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans