TVB unterliegt der MT Melsungen

Nachdem der TVB vier der vergangenen fünf Spiele in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga für sich entscheiden konnte, stand heute, nach dem Erfolg im Derby in Göppingen, die Auswärtsaufgabe bei der MT Melsungen an. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte der Partie haben die Schwaben sehr gut mitgehalten, konnten dieses Niveau im zweiten Durchgang allerdings nicht halten und verlieren am Ende deutlich mit 33:26.

Die Anfangsphase startete turbulent und die WILD BOYS fanden sehr gut in die Begegnung rein. Bereits nach drei gespielten Minuten gelang Egon Hanusz der Treffer zum 1:3 für den TVB nach einer starken Einzelaktion. In den folgenden Minuten haben die Gastgeber aus Melsungen auch zu ihrem Spiel gefunden und konnten über eine gute Abwehr nach neun gespielten Minuten mit 5:4 in Führung gehen. Die Stuttgarter ließen sich allerdings nicht beeindrucken, so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe in der Rothenbach-Halle, auf welches nun auch immer mehr die Torhüter auf beiden Seiten Einfluss nahmen. Jerome Müller markierte in der 14.Minute mit seinem zweiten Tor der Partie den 7:7 Ausgleich. Der Melsunger Torhüter Nebojša Simić konnte den Stuttgartern in der Phase bis zur 20.Minute durch starke Paraden viele freie Würfe wegnehmen, die WILD BOYS hielten allerdings mit einer guten Abwehr gepaart mit Paraden von Silvio Heinevetter dagegen. Sascha Pfattheicher erzielte mit seinem ersten Tor am heutigen Tag die 8:9 Führung für die Gäste nach 21 gespielten Minuten. Die Melsunger wirkten in den letzten Minuten der ersten Hälfte ein wenig konzentrierter und somit gelang Ivan Martinović der Treffer zum 13:11 für die Gastgeber. Es ist uns eine ausgeglichene konzentrierte erste Hälfte beider Mannschaften geboten worden, in welcher Egon Hanusz mit einem verwandelten 7-Meter seinen vierten Treffer, sowie den 14:13 Pausenstand erzielte.

Die zweite Hälfte der Begegnung eröffnete Adam Lönn mit seinem Treffer zum 14:14. Allerdings fanden die Gastgeber besser in den zweiten Abschnitt der Partie, somit konnte die MT nach einem Treffer von Augustin Casado Marcelo mit 17:15 in Führung gehen nach 35 gespielten Minuten. Der Stuttgarter Neuzugang Lukas Süsser erzielte kurz darauf sein erstes Tor für den TVB zum zwischenzeitlichen 17:16. Die Schwaben wirkten in der zweiten Hälfte nicht mehr so konzentriert wie im ersten Durchgang, die Melsunger hingegen leisteten sich bis dato keine Schwächephase, Augustin Casado Marcelo traf zum 20:17 nach 40 gespielten Minuten. Den herausgespielten 3-Tore-Vorsprung konnten die Gastgeber in der Folge aufrechterhalten, Patrick Zieker markierte mit seinem vierten Tor am heutigen Tag den Treffer zum zwischenzeitlichen 24:21. Nach einer Auszeit von Cheftrainer Michael Schweikardt gelangen den Stuttgartern im 7 gegen 6 mit drei Kreisläufern zwei schnelle Tore, wodurch erneut Patrick Zieker auf 25:23 nach 48 gespielten Minuten verkürzen konnte. Der Heimtrainer Roberto Garcia Parrondo reagierte allerdings mit einer Auszeit auf das 7 gegen 6 der Stuttgarter, dadurch konnte die MT mit einem 4-Tore-Lauf zum 29:23 nach 52 gespielten Minuten die Weichen auf Heimsieg stellen. In den letzten Minuten der Partie konnte der TVB nicht noch einmal entscheidend herankommen, somit entschied Melsungen die Partie mit 33:26 am Ende deutlich für sich.

Für die WILD BOYS geht es bereits am kommenden Mittwoch in der Porsche-Arena weiter, um 18:30 Uhr empfangen die Schwaben den amtierenden Deutschen Meister, den SC Magdeburg. Tickets für diese Partie gibt es hier.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans